Jöngke Schmahl schoss gegen Rot-Weiß Moisling vier Tore.
+
Jöngke Schmahl schoss gegen Rot-Weiß Moisling vier Tore.

SG-Frauen schlagen Kücknitz mit 3:1– B-Juniorinnen eine Runde weiter

Fürs Spitzenspiel gerüstet

FEHMARN -lb- Gegen den TSV Kücknitz feierten die Frauen der SG Insel Fehmarn in der Kreisliga einen 3:1 (1:1)-Heimsieg. Mit dem sechsten Erfolg in Folge sind die SG-Frauen für das Spiel gegen den Spitzenreiter Fortuna St. Jürgen gerüstet.

Auf der Staffeltagung tauschten beide Mannschaften das Heimrecht, sodass nach sehr langer Zeit wieder ein Pflichtspiel der Frauen in Landkirchen ausgetragen wurde. Zur besten Fußballzeit laufen beide Mannschaften auf (15.30 Uhr). „Wir weichen quasi aus, da die Spiele der SG III und IV in Burg angesetzt sind“, erklärte SG-Coach Kevin Grapengeter den Platzwechsel.

Nach einer guten Kombination über Lisa Lenhardt und Maria da Silva spielte da Silva einen Pass in die Tiefe auf Jasmin Duhnke. Die SG-Stürmerin tauchte frei vor dem TSV-Tor auf und schloss den Angriff in der achten Spielminute gekonnt mit rechts zum 1:0 ab. Danach vergaben die Gastgeberinnen zahlreiche Torchancen. Die Torhüterin der Gäste (Name nicht bekannt, da der TSV die Aufstellung auf Fussball.de nicht veröffentlicht) hielt mit tollen Paraden ihre Mannschaft im Spiel.

Dann flog ein Freistoß der Gäste aus dem Halbfeld an Freund und Feind vorbei. Aus zehn Metern konnte eine TSV-Angreiferin den Ausgleich markieren (30.). Vor der Pause schoss da Silva jeweils die Kugel einmal links und rechts nach zwei Sololäufen am TSV-Kasten vorbei. Ebenfalls scheiterten Sandy Wiese, Joerle Schmahl und da Silva mit Distanzschüssen. Zur Pause hätte es 5:1 stehen müssen.

Zur zweiten Halbzeit wurden Denise Wiese und Yasmin Bösherz bei der SG eingewechselt. Diese Maßnahme brachte frischen Wind in die Partie. Ricarda Jonas spielte Denise Wiese frei, die den Ball zum 2:1 ins leere Tor schob (54.). Nach einem Angriff über links über Bösherz, Lena Emser und Lisa Lenhardt erzielte Denise Wiese den 3:1-Endstand (78.).

„Ich bin zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft. Das Spitzenspiel gegen Fortuna kann kommen“, meinte SG-Coach Grapengeter nach der Partie.

SG: Götz-Smilgies – Babenihr, Carbuhn, Ju. Schmahl, Schreiber – Lenhardt, Jonas, S. Wiese, Jo. Schmahl – Duhnke, da Silva. Eingew.: D. Wiese, Dierks, Bösherz, Emser. Beste Spielerinnen: Jonas, Schreiber, Bösherz (2. Halbzeit). Schiedsrichter: Reimer (SpVgg. Putlos), in Ordnung. Tore: 1:0 (8.) Duhnke, 1:1 (30.), 2:1, 3:1 (54., 78.) D. Wiese.

Die B-Juniorinnen sind weiter auf Erfolgskurs. Mit einem 2:0 (2:0)-Sieg warf das Haß-Team den Titelverteidiger SV Viktoria 08 aus dem Kreispokal. Die Schmahl-Schwestern Jöngke und Jeltje trafen gegen den Verbandsligisten. „Den Sieg darf man nicht überbewerten, da man für die Verbandsliga nur melden musste. Hierfür benötigt man Selbstbewusstsein“, sagte SG-Coach Jörg Haß.

In der Kreisliga bezwangen die B-Juniorinnen Rot-Weiß Moisling mit 5:0 (2:0). Da Rot-Weiß als sogenanntes 6er-Team gemeldet ist, mussten die Gastgeberinnen ihre Aufstellung entsprechend anpassen. So war auf dem Kleinfeld genügend Platz. Diesen wusste die SG zu nutzen. Mit vier Toren schoss Jöngke Schmahl die Hansestädterinnen fast im Alleingang ab. Im ersten Durchgang verschoss Alina Friedrichsen einen Neunmeter (Foul an Melissa Grossen). In den zweiten 40 Minuten ging Alina Friedrichsen noch einmal zum Neunmeterpunkt. Einer RW-Verteidigerin war der Ball bei einem Schuss an die Hand gesprungen. Friedrichsen versenkte den Neunmeter diesmal eiskalt.

„Meine Mannschaft hat gegen einen körperlich sehr robust spielenden Gegner sehr gut gespielt“, bilanzierte Haß abschließend.

Am Sonnabend sind die B-Juniorinnen zu Gast beim TSV Travemünde (14 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.