1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Fehmarn

SG Insel Fehmarn kassiert Ausgleich in der 92. Spielminute

Erstellt:

Von: Lars Braesch

Kommentare

Fehmarn Fußball Simon Meyer Maurice Wagner
Simon Meyer (l.) kam im Kreisliga-Spitzenspiel mit der SG Insel Fehmarn gegen den TSV Gremersdorf (hier mit dem Torschützen zum 0:1, Maurice Wagner) zu einem 2:2. Die SG kassierte den Ausgleich in der 92. Spielminute. © Lars Braesch

Im Kreisliga-Spitzenspiel trennten sich die SG Insel Fehmarn und der Verbandsliga-Absteiger TSV Gremersdorf 2:2. Mathias Ruske glich zum 2:2 aus. 

Fehmarn – Gegen den Verbandsliga-Absteiger TSV Gremersdorf kam die SG Insel Fehmarn zu Hause zu einem 2:2 (1:1). Besonders bitter für die Gastgeber, dass Mathias Ruske in der 92. Spielminute den Ausgleich geschossen hat. 

Mit einem Schuss aus der Drehung traf Maurice Wagner auf Vorlage von Ruske zum 0:1 (19.). Danach musste der angeschlagene Schiedsrichter Marvin Neumeier sein Amt an Jasper Seßelberg abgeben. Lukas Wrangel übernahm die Position von Seßelberg. Der anwesende Lukas Neuwohner sprang kurzfristig ein (23.). 

Freistoß segelte knapp über das Gästetor hinweg

Nach einem Foul von TSV-Verteidiger Malte Hülsen an Klaas Micheel schoss Michal Paluczynski den Freistoß knapp über das Gästetor hinweg. Nun hatten die Gäste das 0:2 auf dem Fuß. Nach einem Foul von SG-Verteidiger Morten Blendermann gab es Foulelfmeter für den TSV. Phil Baumgarn schoss die Kugel rechts oben vorbei an den Ballfangzaun (43.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit foulte TSV-Mittelfeldspieler Tim Keibel im Strafraum Nils Othengrafen. SG-Kapitän Fabian Plöger verwandelte den Foulelfmeter sicher zum 1:1 (45. + 1). 

Im zweiten Durchgang parierte SG-Keeper Maximilian Merkle glänzend einen Schuss von Wagner, Blendermann blockte den Nachschuss von Jacob Mäder (53.). TSV-Keeper Pascal Klein verhinderte mit einer starken Parade den Führungstreffer der Hausherren (61.). Im Gästestrafraum wurde Ibrahima Sylla zu Fall gebracht. Wieder trat Plöger zum Foulelfmeter an und versenkte wieder den Ball zum 2:1 (69.). 

In der Schlussphase köpfte Ruske nach einem Eckball von Wagner am SG-Tor vorbei (86.). Einen Freistoß schoss Ruske über den Kasten der Gastgeber hinweg (90.). Innerlich jubelte die SG bereits, als Baumgarn mit einem langen Ball Ruske auf die Reise schickte. Ruske glich zum 2:2 aus (92.). 

Es war von der Spielanlage her ein verdientes Unentschieden

Olaf „Ü“ Schlüter, Coach des TSV Gremersdorf

„Es war von der Spielanlage her ein verdientes Unentschieden“, kommentierte TSV-Coach Olaf „Ü“ Schlüter die Partie. 

Das Spiel war auf keinem vernünftigen Niveau

Siggi Mattheus, Coach der SG Insel Fehmarn

„Das Spiel war auf keinem vernünftigen Niveau. Weder von uns noch von der anderen Seite. Die Gremersdorfer waren in einigen Dingen viel giftiger als wir. Die haben uns den Schneid in der ersten Halbzeit abgekauft. Ich bin mit dem Spiel nicht zufrieden“, bilanzierte SG-Coach Siggi Mattheus nach der Partie.  

SG: Merkle – S. Meyer, Blendermann, Jürgens, Paluczynski – K. Micheel, Sylla, Struck (76. Struck), Jaudzim (88. Scheel), Othengrafen (76. M. Petersen) – Plöger. Bester Spieler: Sylla.

TSV: P. Klein – Schön, Hülsen (58. Liebrecht), Harms (88. Klein) – Bormann, Ruske, Keibel (46. Janßen), Rüddiger, Mäder (66. Baaß) – Baumgarn, Wagner. Bester Spieler: Ruske. Schiedsrichter: J. Seßelberg (Oldenburger SV), gut. Tore: 0:1 (19.) Wagner, 1:1 und 2:1 (45. + 1/FE, 69./FE) Plöger, 2:2 (92.) Ruske.  

Auch interessant

Kommentare