Bogenkreismeisterschaften in Puttgarden

Sieben Medaillen an ESV

+
Spannend: Die Trefferaufnahme beim Bogenschießen durch die Schützen.

Fehmarn –mab– Der ESV Insel Fehmarn präsentierte sich bei den Bogenkreismeisterschaften in Ostholstein vorbildlich als Gastgeber und sammelte selbst sieben Medaillen ein. Alle acht Bogensportclubs bekamen Edelmetall ab und warten nun auf die Qualifikationsnormen für die Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes in Bordelum. Mit drei Einzel- und zwei Teamtiteln war, wie schon 2018, der Bogensport des SV Bosau am erfolgreichsten.

Volker Sieber vom Bosauer SV, mit 605 Ringen überlegener Goldgewinner der Master (50 bis 65 Jahre): „Super Wetter, gute Stimmung innerhalb der Bogensportfamilie und eine gute Organisation, so machte es Spaß.“ Silber ging an Michael Büll vom ESV Insel Fehmarn (564), Bronze an Willy Broders vom SV Göhl (549). Bester der Herren (21-49) war Sebastian Strohof vom ATSV Stockelsdorf mit 590 Ringen, gefolgt von Mark Schröder vom ESV (438).

Bei den Damen siegte die ESV-Starterin Manuela Lesch mit 527 vor der Stockelsdorferin Ragna Mertes (516). Bronze gewann für Fehmarn Tanja Friederichs (485).

Ohne Konkurrenten ging Gold an das Masterteam Stockelsdorf, an Ute Dost vom SV Göhl als Master- dame (488) und Wolf-Dieter Lück (548) von der Ahrensböker Gill bei den Senioren.

In der Schülerklasse (13-14) überzeugte Mariella Dietrich mit 598 Ringen vor Marven Dietrich (489), beide SV Bosau, und der Stockelsdorferin Cara Treder (434). Nur Bosau war mit einer Mannschaft vertreten. Bei den Schülern B (11 und 12) war der Unterschied zwischen den Ahrensbökern Oke Könker (472) und David Romanko (469) nicht groß, Bronze ging an den Göhler Liam Bauch (396). Überlegen siegte in der Klasse C (8 bis 10) Luca Marc Dögow vom ESV mit 524 vor Annika Jeck vom SV Griebel (436) und Jonathan Smith vom ESV (417). Nur der ESV brachte eine Mannschaft an den Start.

Die Jugendklasse (15-17) dominierte sicher der Bosauer Kreismeister Rasmus Hielscher mit eindrucksvollen 597 Ringen. Im Team standen weiter Silbergewinner Tjalf Schröder (472) und Maurice Maximilian Kiss. Bronze ging an Jarle Rekend vom TSV DG Holsteinische Schweiz (453).

Mit dem Compoundbogen lieferten sich bei den Männern die Griebeler Daniel Kleinfeld (664) und Constantin Frahs (636) einen Wettstreit. Sicher schnappte sich der Master Stefan Dost vom SV Göhl mit 661:634 die Goldmedaille vor dem Ahrensböker Olaf Bitterer.

Allein am Start der Junior Leon Kusche vom TSV Heiligenhafen (649), in der Jugend ebenso der Gillschütze Hakon Könker (592). Bei den Schülern setzte sich Niklas Marquardt mit 693:516 gegen Felix Jeck, beide Griebel, durch.

Einziger Schütze mit dem schlichten Blankbogen war bei den Männern Bernd Vetter vom TSV DG Holsteinische Schweiz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.