RSV gewinnt 4:2 gegen den SV Wendisch Evern

Sieg mit Viererkette im ersten Testspiel

+
Kevin Grimm (l.) beendete seine Fußballpause und lief im ersten Testspiel für den RSV Landkirchen auf.

Fehmarn - LANDKIRCHEN · Nach einer Woche Vorbereitung landete der RSV Landkirchen gegen den im Trainingslager befindlichen SV Wendisch Evern einen 4:2 (2:1)-Sieg.

Beim RSV bildeten Dennis Köll, Carsten Micheel, Phil Jürgens und Toni Durante die Viererkette. Libero Sven Schulz musste zunächst auf der Bank Platz nehmen, wurde dann eingewechselt und markierte in der 60. Spielminute das 4:1 nach einem Zuspiel von Peter Minch. Schulz stand da gerade einmal vier Minuten auf dem Platz. Der SV war sichtlich müde, denn bereits am Morgen wurde ein 8-Kilometer-Lauf absolviert. Danach ging es an den Strand zum Zirkeltraining. So erzielte Kai Kardel das 1:0, als Neuzugang Kevin Grimm den Ball in der Mitte verstolperte und nochmal querlegte (18.). Fynn Severin erhöhte mit einem tollen Schuss von der Strafraumgrenze in den rechten Winkel auf 2:0 (32.). Eine Unachtsamkeit in der Viererkette nutzte Oliver Tschesich zum Anschlusstreffer (40.). Mit einem frech geschossenen Freistoß aus 30 Metern erzielte Fynn Severin das 3:1. Der Ball rutschte SV-Keeper Björn Oettermann durch die Hände (50.). Den Schlusspunkt setzte Oliver Hansen zum 4:2 mit einem Lupfer über den etwas zu weit vorn stehenden RSV-Torwart Julian Ahrens hinweg.

„Gegentore in der Vorbereitung sind erlaubt, in der Meisterschaft darf uns das nicht passieren“, meinte RSV-Coach Siggi Mattheus.

Der RSV Landkirchen II verspielte gegen zweite Mannschaft aus Evern eine 2:0-Führung und unterlag am Ende mit 3:4 (2:0). Birger Scheef, Willi Saal und Lars Jäckisch trafen für die Gastgeber. · lb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.