4:3-Auswärtserfolg beim BCG Altenkrempe / Demtröder erzielt erstes Tor bei den Herren

SG II siegt an der Milchstraße

+
An der Milchstraße in Altenkrempe erzielt Jonas Jaudzim (r.) hier das 1:0 für die SG Insel Fehmarn II. BCG-Keeper Matthias Stender ist machtlos. Die SG II siegte mit 4:3 beim BCG Altenkrempe.

Altenkrempe –lb– Die SG Insel Fehmarn II siegte am Sonntag in der A-Klasse beim BCG Altenkrempe an der Milchstraße mit 4:3 (2:2).

Die Gäste gingen in der fünften Spielminute durch Jonas Jaudzim nach Pass von SG II-Kapitän Ulf Stoltenberg auf die rechte Seite in Führung. Nach einem Foul an Dennis Petersen an der linken Strafraumgrenze schoss Petersen den fälligen Freistoß zu zentral auf das BCG-Gehäuse. Danach bediente Petersen Jaudzim, der über das Tor der Gastgeber hinwegschoss (7.). Im Gegenzug schoss Marvin Kolz über das SG II-Tor (8.). Ein weiterer Petersen-Freistoß konnte BCG-Abwehrspieler Daniel Storm zur Ecke klären (11.). Erneut verfehlte Kolz bei einem Vorstoß der Hausherren (12.). Jaudzim schoss knapp nach einem Solo rechts am BCG-Tor vorbei (13.). Nach einer Flanke von Kolz glich Florian Engelking zum 1:1 aus (14.). SG II-Stürmer Andreas Lüthje legte ab auf Jan-Hinrich Witt, der allerdings verzog (16.).

Nun wurden die Gäste zu lässig. „Alle wollten nur nach vorne, keiner hat mehr mit nach hinten gearbeitet“ erklärte Phil Jürgens auf FT-Nachfrage. Jürgens hatte SG II-Coach Florian Stolte an der Seitenlinie vertreten. Stolte weilte bekanntlich mit elf weiteren Dartspielern bei der deutschen Meisterschaft des Deutschen Dart Sport Verbandes (DDSV) in Kalkar.

Gute Platzierungen im Dart

Dort belegte der SG II-Coach an der Seite von Fynn Reimer Lafrenz Platz vier im Doppelwettbewerb. Marie Wolf und Christiane Ahlers belegten im Doppel bei den Frauen Rang fünf. Ein Bericht von der deutschen Meisterschaft folgt in den nächsten Tagen

Engelking schoss erneut für die Gastgeber ein. Da die SG II-Abwehr fast auf einer Linie stand und nicht gestaffelt, hatte Engelking nach einem Doppelpass leichtes Spiel (18.). Die Gäste fingen sich wieder. Die Torchancen wurden durch einfache Bälle herausgespielt. Mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze erzielte Dennis Petersen das 2:2 direkt. Der Ball schlug oben rechts im BCG-Kasten ein (38.).

Nach der Halbzeit fand die SG II wieder gut ins Spiel. Mit seinem gewaltigen Schuss versenkte Jannik Langhoff einen Freistoß aus 20 Metern zum 3:2. BCG-Keeper Matthias Stender war zwar noch dran, jedoch war die Standardsituation zu hart geschossen (62.). Kurz danach erzielte Levin-Reik Demtröder sein erstes Tor im Herrenbereich. Jaudzim hatte sich erneut auf der rechten Seite durchgesetzt und legte zurück auf den auf Höhe des Elfmeterpunktes stehenden Demtröder, der sofort abzog (65.). Nun wurde die SG II wieder nachlässiger.

Die Gastgeber machten es in der Schlussminute noch einmal spannend. Eine Bogenlampe von Calvin Grell im 16-Meter-Raum landete zum 4:3-Endstand im SG II-Tor (89.).

„Die Jungs haben sich an die Vorgaben gehalten. Wir wollten auf dem schwer zu bespielenden Platz einfache Bälle spielen und die Zweikämpfe annehmen. Ich bin zufrieden. Vielleicht hätten wir drei bis vier Tore mehr schießen können, doch man muss auch mal mit dem zufrieden sein, was man hat“, freute sich Phil Jürgens nach dem Spiel.

Die SG II empfängt am Sonntag den Tabellenzwölften Wiker SV II auf dem Burger Kunstrasen (15 Uhr).

Durch den Rückzug der Bujendorfer Spielvereinigung hatten die kommenden Gäste am vergangenen Wochenende spielfrei. Davor verlor die Reserve aus der Landeshauptstadt mit 2:3 gegen den SV Hansühn. Danach verabschiedet sich die SG II am 17. November (Sonntag) um 14 Uhr beim SC Cismar in die Winterpause.

SG II: Heinecke – Waldeck, Töpfer, Ickes, J. Langhoff – J. Witt, Stoltenberg, Jaudzim, Rumpf, D. Petersen – A. Lüthje. Eingew.: L. Demtröder, Vehstedt. Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Schiedsrichter: Köhler (SV Dissau), gut. Tore: 0:1 (5.) Jaudzim, 1:1, 2:1 (14., 18.) Engelking, 2:2 (38.) D. Petersen, 2:3 (62.) J. Langhoff, 2:4 (65.) L. Demtröder, 3:4 (89.) Grell.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.