A-Klasse: SG Insel III und BSG Eutin teilen sich die Punkte – Sereetz patzt

1:1 im Spitzenspiel

+
Nach einem Einwurf schießt Felix Severin über das BSG-Gehäuse. Das A-Klassen-Spitzenspiel endete 1:1

FEHMARN - Von Lars Braesch Das Spitzenspiel in der A-Klasse zwischen dem Tabellenzweiten SG Insel Fehmarn III/Burg und dem Dritten BSG Eutin endete leistungsgerecht 1:1 (0:0). Zunächst begann die Partie auf dem tiefen Rasen im Hermann-Wisser-Stadion, nach einem kräftigem Regenschauer in Durchgang zwei unterbrach Schiedsrichter Stefan Schmütz das Spiel. Beide Mannschaften wichen beim Stand von 0:0 auf den Kunstrasen aus.

Dort gingen die Gäste in der 75. Spielminute in Führung. Eine Hereingabe fälschte Michael Unger unglücklich in den eigenen Kasten ab. Den Ausgleich besorgte Felix Severin, als er den Ball aus acht Metern an BSG-Keeper Sven Rüting vorbei einschoss (85). SG III-Coach André Hack war nach dem Spiel etwas zerknirscht. „Das Ergebnis geht in Ordnung, wir waren harmlos“, so Hack. Als er dann noch das Ergebnis aus Putlos erfuhr, war Hack mächtig bedient. Nach 1:3-Rückstand gewann die Spielvereinigung gegen den Spitzenreiter Sereetzer SV II mit 5:3. Damit hat der SV nummehr 26 Punkte, die SG folgt mit 25 Punkten und die BSG hat 22 Punkte eingefahren. Gegen den Tabellenfünften SV Hansühn forderte Hack bereits gestern einen Sieg. Die Hansühner reisen am nächsten Sonntag auf die Insel. Beide Mannschaften verzeichneten wenig Torraumszenen im ersten Abschnitt. Im Mittelfeld neutralisierten sich beide Teams. Hier spielte die BSG mit einer Viererkette, in der Abwehr ebenfalls. Gegen diese sehr defensiv ausgerichtete Mannschaft fanden die Hausherren kein Mittel. Ein Freistoß von Tilman Knuth war zu lang geschlagen für die BSG-Stürmer (10.). Auf der anderen Seite versuchte es SG-Kapitän Kevin Grapengeter mit einem Freistoß, jedoch war die Standardsituation zu zentral geschossen, sodass BSG-Torwart Rüting damit keine Probleme hatte (12.). Direkt im Anschluss probierte es Severin mit einem Schuss aus halbrechter Position. Wieder war Rüting zur Stelle (12.). Nach einem Zweikampf im SG-Strafraum monierte Daniel von Baschle ein Handspiel von SG-Verteidiger Christopher Götz-Smilgies. Der Ball prallte Götz-Smilgies an den angelegten Arm. Dementsprechend ging es mit Eckball weiter, der offenbar auf den zweiten Pfosten geschlagen werden sollte, jedoch zu lang wurde (16.). Mit einer sehenswerten Grätsche leitete Malte Klüver einen SG-Konter ein. Kastriot Veselaj kam zum Schuss, jedoch wieder zu zentral (25.). Von Tom Lunau segelte eine Freistoß von halbrechts in den SG-Strafraum. Allerdings stellte auch diese Standardsituation keine Gefahr dar (29.). Klüver schaltete sich mit ein in das SG-Angriffsspiel. An der Strafraumkante grätschte er Knuth den Ball vom Fuß. Veselaj zog sofort ab, der Winkel war ein bisschen zu spitz. Rüting hatte wieder keine Probleme (34.). Danach probierte es Matthias Jährig mit einem Fernschuss, der hauchdünn am BSG-Tor vorbeizischte (36.). Auch ein Schuss von Grapengeter aus 17 Metern flog vorbei (38.). Nach einem Einwurf von Veselaj auf Severin schoss der SG-Stürmer aus fünf Metern über das BSG-Gehäuse hinweg (44.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zog Paul Preus noch einmal ab. Der Ball strich am SG-Kasten vorbei (45. + 1.). Fast wäre Gästeverteidiger Dennis Radestock noch ein Eigentor unterlaufen. Die anschließende Ecke faustete BSG-Torhüter Rüting aus der Gefahrenzone.

SG Insel III: F. Koehn – Delfskamp, M. Unger, Götz-Smilgies, Lüthje – Klüver, Grapengeter, Jährig, S. Schössow, K. Veselaj – Fe. Severin. Eingew.: K. Harländer, J. Markmann. Beste Spieler: keiner. Schiedsrichter:  Schmütz (SpVgg. Putlos), gut. Tore: 0:1 (75./ET) Unger, 1:1 (85.) Fe. Severin.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.