Tischtennis: 4:2-Derbysieg gegen den TSV Heiligenhafen im Kreispokal

SVF I steht im Halbfinale

Fehmarn - FEHMARN · Die 1. Tischtennisherren des SV Fehmarn sind ins Halbfinale des Kreispokals eingezogen. Gegner im Viertelfinale war der TSV Heiligenhafen. Die kamen in Bestbesetzung in die Großsporthalle.

Gerrit Franzkowski, Wolfgang Knoll und Kai Baumgarn – alle schon in der Bezirksligamannschaft eingesetzt – gehören der 2. Mannschaft des TSV Heiligenhafen an und sind als Tabellenzweiter der 1. Kreisklasse in die Kreisliga aufgestiegen.

Aufgrund des Klassenunterschiedes mussten Michael Bettermann, Achim Baumgarn und Heinz Jürgen Fendt aufseiten des SVF pro Satz zwei Punkte an Vorgabe für die Heiligenhafener geben. „Schwer, aber machbar“, prognostizierten die Fehmaraner, denn gespielt wird im Pokal auf vier Gewinnpunkte. Das Spielsystem sieht zuerst drei Einzel vor, gefolgt von einem Doppel und anschließend wieder drei Einzel. Im ersten Match des Tages bezwang Bettermann Kai Baumgarn mit 3:0 sicher. Achim Baumgarn hielt Franzkowski mit 3:1 in Schach. Fendt hatte mit Knoll einen unangenehmen Materialspieler zum Gegner. Der stellte sich nach zwei verlorenen Sätzen besser auf die Spielweise Knolls ein, glich aus, um im Entscheidungssatz knapp mit 8:11 zu unterliegen. Das Doppel Bettermann/Baumgarn gab sich keine Blöße und gewann mit 3:1 gegen Franzkowski/Baumgarn. Anschließend mussten Bettermann gegen Franzkowski und Fendt gegen Kai Baumgarn an die Tische. Während es im ersten Spiel in den Entscheidungssatz ging, hatte Fendt seinen Kontrahenten klar im Griff. Trotz der zwei Punkte Vorgabe ließ er mit 11:5, 11:6 und 11:3 Baumgarn nicht den Hauch einer Chance. Damit war der vierte und entscheidende Punkt schon eingefahren. Die Niederlage von Bettermann war nur noch Ergebniskosmetik. Mit einem nie gefährdeten 4:2- Erfolg über die leicht favorisierten Heiligenhafener steht die Mannschaft unter den vier besten Teams des Kreises.

Gegner im Halbfinale könnten Titelverteidiger RSV Landkirchen, SV Kasseedorf und der Beschendorfer SV sein. Die Auslosung erfolgt in den nächsten Tagen. „Wunschgegner hat man eigentlich immer. Für die Insel wäre es natürlich ein Knaller, kämen der RSV und der SVF ins Finale“, so die Mannschaft auf die Frage nach dem nächsten Spiel.· fe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.