SG Oldenburg/Riepsdorf und SG Neustadt/Eutin gewinnen Kreispokale an der altehrwürdigen Strandstraße

Toller Mädchenfußball in Dannau

+
Nach dem B-Juniorinnenfinale gab es die obligatorische Wasserdusche für Torben Hüttmann, Coach der siegreichen SG Neustadt/Eutin. Bei den C-Juniorinnen siegte die SG Neustadt/Eutin

OSTHOLSTEIN -lb- An der altehrwürdigen Dannauer Strandstraße haben die C-Juniorinnen der SG Oldenburg/Riepsdorf den Kreispokal gewonnen.

Im Finale setzte sich das Team von Trainer Olaf Piehl mit 1:0 (1:0) gegen den Sereetzer SV durch. Der Gewinn war glücklich, denn der SSV war über weite Strecken das bessere Team und versiebte unzählige Torchancen.

„Torschusstraining bis Weihnachten“

Scherzhaft kündigte SSV-Coach Maik Scharpeter an der Seitenlinie „Torschusstraining bis Weihnachten“ an. Ebenfalls war SG-Torhüterin Ture Schleupner glänzend aufgelegt. Mit starken Paraden hielt Ture Schleupner ihren Kasten sauber und hatte damit sehr großen Anteil am Pokalerfolg. Nach einem Pfostenschuss in der fünften Spielminute von Skadi Burchardt schoss Luisa Jensen das „Tor des Tages“.

Die B-Juniorinnen der SG Neustadt/Eutin haben im Anschluss den Kreispokal gewonnen. Im Finale bezwang die SG den TSV Ratekau deutlich mit 5:0 (3:0). Bereits nach handgestoppten elf Sekunden erzielte Clara Wackernagel den Führungstreffer. In der dritten Spielminute erhöhte Sarah Hohenstein auf 2:0. Mit einem Doppelpack schraubte Wackernagel das Ergebnis auf 4:0 herauf (15., 52.). Das 5:0 markierte Alina Wieske (62.).

Der Ehrentreffer blieb dem TSV verwehrt, da TSV-Spielführerin Hannah Meß einen Neunmeter an den rechten Pfosten schoss (76.). Da beide Vereine vermutlich in der kommenden Saison keine B-Juniorinnen mehr melden werden, sprach Volkmar Herbst (Vorsitzender des Frauen- und Mädchenausschusses) vom „letzten“ Finale in dieser Altersklasse. Dies sollten die Mädchen genießen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.