3:0-Heimerfolg gegen den FC Riepsdorf

Vierter Sieg für die SG

+
Maurice Molles (blaues Trikot) wird von FCR-Abwehrspieler Jan Kiebelstein mit einer Grätsche gestoppt. Die SG Insel siegte am Ende mit 3:0 gegen den FC Riepsdorf.

Fehmarn –lb– In der Kreisliga Ost hat die SG Insel Fehmarn im sechsten Spiel den vierten Sieg eingefahren. Der Verbandsliga-Absteiger setzte sich am Sonnabend gegen den Tabellenvorletzten FC Riepsdorf mit 3:0 (1:0) durch.

Gleich in der zweiten Minute gab Torben Wilms für die Gäste den ersten Fernschuss ab, jedoch hatte SG-Torwart Oliver Krüssel damit keine Mühe. Die SG übernahm sofort das Kommando, der FCR wehrte sich nach Kräften. Nach einem Eckball von SG-Kapitän Fynn Severin kam René Gimmini zum Schuss, der vom FCR-Verteidiger Marius Steinhausen geblockt wurde (5.). Nach einem Pass von SG-Verteidiger Phil Jürgens schoss Tjelk Jacob knapp am Gästetor vorbei. Einen Schuss von Maurice Molles entschärfte FCR-Keeper Eike Langbehn mit einer glänzenden Parade (9.). Danach köpfte Molles nach einem Severin-Freistoß vorbei (11.). Auf der anderen Seite lenkte SG-Torwart Krüssel einen Kopfball von Dominik Stiller über das Tor (16.). Im Nachfassen schnappte sich FCR-Keeper Langbehn nach einem Schuss von Lasse Delfskamp die Kugel (18.). Auch Keven Delfskamp verfehlte, nach einem langen Pass von Molles, das FCR-Tor knapp (26.). Steinhausen foulte unnötig im FCR-Strafraum Molles. Schiedsrichter Tim Dummer entschied sofort auf Elfmeter, den Jacob eiskalt zum 1:0 versenkte (34.).

Nach der Pause erhöhte Jacob nach einem Solo auf 2:0 (53.). Der eingewechselte Bjarne Struck verwertete ein Zuspiel von Sven Ove Westphal zum 3:0 (57.). Nun nutzte die SG die Torchancen nicht. Ein Severin-Freistoß flog knapp über das FCR-Gehäuse hinweg (64.). Eine Hereingabe von Morten Blendermann verfehlte Fabian Plöger knapp (65.). Aus halbrechter Position schoss Wilms über den SG-Kasten (66.). In der Schlussphase forderte die SG, nach einem Foul an Blendermann, erneut Elfmeter. Das Spiel lief weiter. Schiedsrichterassistent Yannik Vöge hob plötzlich die Fahne. Nach kurzer Beratung mit Referee Dummer sah Wilms aufseiten der Gäste die Gelb-Rote Karte (86.).

Am Dienstag empfängt die SG in Burg im Viertelfinale des Kreispokals den Landesligisten TSV Pansdorf (19.30 Uhr).

SG: Krüssel – K. Delfskamp (70. S. Meyer), M. Blendermann, Jürgens, Seefeldt – Severin, Gimmini, Westphal, Jacob, Mau. Molles (52. Struck) -­ L. Delfskamp (60. Plöger). Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung. Gelb-Rote Karte: (86.) Wilms (FCR), wegen Meckerns. Schiedsrichter: Dummer (TSV Malente), gut. Tore: 1:0, 2:0 (34./FE, 53.) Jacob, 3:0 (57.) Struck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.