Sönke Müller neuer Schiedsrichterobmann

Wechsel bei den Schiris

Fehmarn - OSTHOLSTEIN · Einen Wechsel an der Spitze des ostholsteinischen Schiedsrichterausschusses gab es zum 1. August zu verzeichnen. Der „SHFV-Schiedsrichter des Jahres“, Sönke Müller, übernahm das Amt des Kreisschiedsrichterobmannes kommissarisch von Norbert Richter.

Ab 2005 war Norbert Richter als Kreisschiedsrichterobmann tätig. Er wird Lehrwart beim Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV). Bei einem Einweisungsabend für Schiedsrichter in Cismar übergab Norbert Richter nach einem kurzen Rückblick über die abgelaufene Saison das Dienstsiegel und ein KFV-Polohemd an seinen Nachfolger.

Standing Ovations und

viele Dankesrufe

Er wurde mit Standing Ovations und vielen Dankesrufen verabschiedet. Nach der eigenen Verabschiedung des scheidenen Obmannes trug Oliver Berkele ein paar wichtige Eckpunkte aus dem Schiedsrichterwesen von Norbert Richter vor und unterlegte dies durch einzelne Fotos aus der Vergangenheit. Im Anschluss bekam Norbert Richter von den Schiedsrichtern und seinen KSA-Mitgliedern einen Gutschein über einen Urlaub überreicht. Diese Übergabe verband Sönke Müller mit ein paar persönlichen Worten und seinem aufrichtigen Dank für die geleistete Arbeit im Kreise der Schiedsrichter in Ostholstein. Zum Abschluss des Abends stellte Müller das neue KKT (KSO-Kompetenz-Team) vor und versuchte den Schiedsrichter zu erklären, wie es in Zukunft funktionieren wird. Das KKT steht für Aufgabenteilung und für mehr Verantwortung auf mehreren Schultern. Vor dem Einweisungsabend konnten die 102 anwesenden Schiedsrichter ihren Schiedsrichterausweis gegen einen neuen DFB-Schiedsrichterausweis tauschen. Der alte Ausweis verliert zur neuen Saison seine Gültigkeit. · lb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.