1:2-Niederlage im Pansdorfer Stadion

West hielt mit, doch es reichte nicht

PETERSDORF (wi) • Es war wie so oft auch 2006: Der TSV Westfehmarn spielte beim TSV Pansdorf II ganz gut mit, doch die Durchschlagskraft reichte einfach nicht.

Schon nach drei Minuten gerieten die Petersdorfer nach einer Ecke durch ein unglückliches Eigentor von Philipp Mangliers in Rückstand. Da war es auf dem großen Platz in Stadion natürlich noch schwieriger, denn die Pansdorfer konnten mit ausreichend Spielern hinten absichern.

Nach gut einer Stunde konnte der Torwart „Bene“ Meyer eine Flanke nicht festhalten und Reimann stocherte den Ball ins Tor. Nach einer schönen Vorbereitung von Sören Kähler, der sich gegen zwei Mann durchsetzte, verkürzte Pieter Fleischer auf 2:1 (84.). In der verbleibenden Zeit schaffte „West“ es aber nicht mehr, Pansdorf entscheidend unter Druck zu setzen.

Pansdorf II spielte am Sonntag sehr schwach, doch das konnte der TSV auch nicht ausnutzen.

TSV: Meyer – Fleischer – Becker, Mangliers – J. Nissen (80. H. Micheel), S. Nissen, Meß, Carstens – Stoltenberg – Kähler, Durante. Beste Spieler: Meyer, Carstens. Tore: 1:0 (3./ET) Mangliers, 2:0 (60.) Reimann, 2:1 (84.) Fleischer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.