Marius Weilandt spielt sich bei den Herren D bis ins Finale

Youngster überrascht beim 29. Kohlturnier

+
Sabine Will (TSV Grömitz) und Bernt Pentarak (VfB Lübeck) gewannen die 29. Auflage des Kohlturniers.

FEHMARN - Die Teilnehmer beim 29. Kohlturnier trotzten dem Schnee. 98 Teilnehmer machten sich trotz zum Teil widriger Straßenverhältnisse auf den Weg nach Fehmarn und schlugen in der Burger Großsporthalle auf 22 Tischtennisplatten auf. Nur zwölf Absagen hatte der ausrichtende SV Fehmarn wetterbedingt zu verzeichnen.

„Das ist bemerkenswert“, freute sich Turnierchef Reinhard Burmeister. Die Turnierleitung um Oberschiedsrichterin Petra Brandt hatte alles im Griff. Bei den Damen A wurde die Seriensiegerin der vergangenen Jahre Susanne Eckholdt (SG Eilbek) von Sabine Will (TSV Grömitz) entthront. Zweite wurde Doreen Schmöckel (VfB Lübeck). Es wurde im Modus jeder gegen jeden gespielt. Bei den Damen B blieb der Sieg bei den Gastgebern. Tanja Mehnert (SVF) setzte sich vor Nina Hamann (ESV Neustadt) durch. Im Damen Doppel A/B waren Nina Hamann/Britta Radtke (Sportvereinigung Pönitz) ganz vorn. Sie ließen Susanne Eckholdt/Sabine Will hinter sich. Bei den Herren A siegte der für den VfB Lübeck in der Verbandsliga spielende Bernt Pentarak vor Björn Kardel (FT Preetz). Pentarak hatte im gesamten Turnier nur ein Spiel gegen Sven Bierkant (TV Jahn Kiel) abgeben müssen. Wegen mangelnder Damen wurde kein Mixed ausgespielt. Auch im Doppelwwettbewerb hatte sich eine Änderung ergeben. So wurde zunächst in Gruppen gespielt, dann im K.o.-System. Für die größte Überraschung aus fehmarnscher Sicht sorgte der erst 13-jährige Youngster Marius Weilandt, der sich bei seiner zweiten Teilnahme beim Kohlturnier bis ins Finale bei den Herren D spielte. Dort unterlag Weilandt in einem spannenden Match Benjamin Petersen (PSV Eutin) mit 2:3 (11:7, 15:13, 3:11, 12:14, 9:11). Petersen hatte sich einen Kreuzbandriss zugezogen, weshalb der ehemalige Kreisligaspieler in der Herren D starten durfte. Am Sonnabend wurde Weilandt Vereinsmeister bei der Jugend des SVF. Beim Herren Doppel C/D kam es im Finale zum vereinsinternen Duell des TC Grün-Weiß Oldenburg. Hier behielt das Duo Philip Emmrich/Philip König mit 3:0 klar gegen Michael Tode/Andreas Maicher die Oberhand. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer erhielt einen Sack Kohl. · lb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.