Mädchenkreisauswahl landet auf Platz sieben

KFV zieht positive Bilanz

+
Die Mädchenkreisauswahl belegte bei den Landesmeisterschaften in Gleschendorf Platz sieben.

Ostholstein –lb- Nach den Landesmeisterschaften der D-Juniorinnen in Gleschendorf zieht der Kreisfußballverband (KFV) Ostholstein ein positives Fazit. Die gastgebende Mädchenkreisauswahl belegte Platz sieben. Im Platzierungsspiel konnten die Ostholsteinerinnen den KFV Schleswig-Flensburg mit 2:0 schlagen. Landesmeister wurde der KFV Stormarn, der sich mit 3:1 nach Neunmeterschießen im Finale gegen den KFV Rendsburg-Eckernförde durchsetzte.

„Wir waren schon echt gut, obwohl wir wenige Mädchen des älteren 2006er-Jahrganges dabei hatten. Die jungen Mädels haben das schon echt gut gemacht. Zwei Mädchen wurden auch noch nachgesichtet“, freute sich OH-Coach Carsten Falk. Sein Team habe zweimal Lehrgeld bezahlen müssen, habe jedoch aus den Fehlern gelernt. In der Gruppenphase schaffte Ostholstein ein 0:0 gegen den großen Meisterschaftsfavoriten Rendsburg-Eckernförde.

„Die hatten wir am Rande der Niederlage, mit etwas Glück schießen wir zwei Tore und gehen als Sieger vom Platz. Mein Team ist während des Turniers immer stärker geworden und zu einer Einheit zusammengewachsen“, so Falk weiter. Auch das Allstar-Team, eine von Volkmar Herbst zusammengestellte Mannschaft, um das Teilnehmerfeld auf zwölf Mannschaften zu erhöhen, hatte trotz des letzten Platzes viel Spaß.

„Die Allstars haben gut mitgemacht“, bilanzierte Klaus Bischoff als TF-Koordinator. „Es war ein gutes Turnier mit guten Leistungen und vor allem guten Torhüterinnenleistungen“, so Bischoff abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.