Kreisliga 2010/11: Viererkette hält Einzug beim TSV Gremersdorf / Rathje fordert von seiner Elf mehr Konstanz

Antunes soll das Team führen

+
Patrick Eichholz (r.), bisher im offensiven Mittelfeld eingesetzt, soll in der neuen Saison einen Platz in der Vierer-Abwehrkette bekleiden.

GREMERSDORF (hö) · Die jungen Wilden des TSV Gremersdorf sind zwar ein Jahr älter geworden, doch Trainer Peter Rathje hat weiterhin einen eher jugendlichen Kader zusammen, mit dem er den favorisierten Teams in der Kreisliga das ein oder andere Bein stellen und möglichst besser abschneiden möchte als im Aufstiegsjahr.

Der achte Platz aus der letzten Saison ist durchaus als Erfolg zu werten, um sich aber noch weiter zu verbessern, bedarf es laut Rathje einer konstanteren Leistung. Die Schwankungsbreite zwischen gut und eher mäßig war einfach zu groß, sodass die Leistungskurve des jungen Teams ein Auf und Ab war. Verletzungs- und berufsbedingte Ausfälle, möglicherweise aber auch Rathjes rotationsfreudiges Aufstellen der Mannschaft trugen dazu bei, dass es schwierig war, Konstanz zu zeigen. Andererseits war und ist der Coach vor die Aufgabe gestellt, seinen großen und jugendlich-ungeduldigen Kader bei Laune zu halten. Hier den optimalen Weg zu finden, das ist nicht einfach.

Große Stücke setzt Rathje auf Neuzugang Americo Antunes. Mithilfe seiner Routine soll er das Team aus dem Mittelfeld heraus führen. „Das kann er“, ist Rathje überzeugt. Wie auch Orts- und Liganachbar SV Neukirchen will der 46-jährige Trainer in der Abwehr auf Viererkette umstellen. Wenn das klappt, dann müsse nur noch vorne der Durchbruch gelingen, so Rathje, dem nicht entgangen ist, dass seine Elf im vergangenen Jahr viel zu viele Torchancen ungenutzt ließ.

Sicher dürfte auf jeden Fall sein, dass der TSV Gremersdorf auch in diesem Jahr erfrischenden Fußball spielen wird. Ein Schuss mehr Übersicht noch, dann wird der TSV so manchem ambitionierten Club Schwierigkeiten bereiten.

▪ Der Kader

Zugänge: Americo Antunes (SV Heringsdorf), Jens Reise als Co-Trainer (SpVgg. Putlos), Tim Höppner, Patrick Bedei, Fabian Kunkel, Christian Oeverdieck (alle eigene A-Junioren).

Abgänge: Jörg Zielinski (TSV Heiligenhafen).

Tor: Timo Stich (21), Florian Schlüter (26).

Abwehr: Thomas Berntien (21), Marvin Carbuhn (21), Johann Liebrecht (29), Christian Petyrek (21), Jörg Piegenschke (25), Tim Höppner (19), Hannes Klemp (21), Patrick Eichholz (21).

Mittelfeld: Sönke Harms (21), Artem Kruse (21), Ron Kruse (21), Sebastian Bedei (26), Stefan Schlüter (25), Malte Eichholz (21), Robert Föse (21), Christian Oeverdieck (18), Fabian Kunkel (18), Americo Antunes (30).

Angriff: Alexander Schlüter (23), Timo Schulz (26), Daniel Deutsch (22), Fabian Steinfeld (21), Patrick Bedei (19), Sascha Voss (27).

Durchschnittsalter: 22,5 Jahre.

Trainer: Peter Rathje (46), im 4. Jahr.

Co-Trainer: Jens Reise (30), im 1. Jahr.

Physiotherapeutin: Ute Schiesewitz, im 16. Jahr.

Liga-Obmann: Sascha Voss (27), im 1. Jahr.

Fußball-Obmann: Hendrik Kohlscheen (32), im 6. Jahr.

Saisonziel: Vorjahresplatz und besser.

Favoriten: RSV Landkirchen, SV Neukirchen, TSV Sarau, Strand 08 II, Pansdorf II.

Vorjahresergebnis: 8. Platz.

Vorbereitung: 2:3 beim TSV Heiligenhafen, 1:2 gegen TSV Hessenstein, 6:1 beim Grammdorfer SV (1. Rd. Kreispokal), 1:8 gegen ATSV Stockelsdorf, 10:2 gegen SV Göhl, 6:2 gegen TSV Süsel (2. Rd. Kreispokal).

HP-Prognose: 7. Platz.

▪ Das Programm

15.08. Pansdorf II (H)

22.08. TSV Ratekau (A)

29.08. FC Riepsdorf

05.09. TSV Sarau

12.09. SpVgg. Putlos

19.09. FC Scharbeutz

26.09. SV Neukirchen

03.10. RSV Landkirchen

10.10. Strand 08 II

17.10. Bosauer SV

24.10. MTV Ahrensbök

31.10. SV Hansühn

07.11. SVg. Pönitz

14.11. Oldenburger SV II

21.11. SV Fehmarn

28.11. TSV Ratekau

04.12. TSV Pansdorf II

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.