SV Eichede in der Regionalliga Nord

Brunner gegen Brunner

HEILIGENHAFEN · Der SV Eichede hat es geschafft. Er spielt in der kommenden Saison in der Regionalliga Nord. Mit 2:0 (2:0) setzte sich der Meister der SH-Liga im letzten Aufstiegsspiel gegen Eintracht Norderstedt, das vor der Partie bereits als Aufsteiger feststand, durch.

Eichede hält nach dem Aufstieg der KSV Holstein Kiel und dem Zwangsabstieg des VfB Lübeck gemeinsam mit ETSV Weiche Flensburg und dem VfR Neumünster die Fahnen Schleswig-Holsteins hoch.

1. Eichede         6:2         7

2. Norderstedt         5:2         6

3. Wolfsburg         5:2         4

4. Brinkum         1:11     0

Des einen Freud‘ ist des anderen Leid. Die Rede ist vom Oldenburger SV, der als Zweiter der Verbandsliga Südost den Strohhalm zum Aufstieg in die SH-Liga nicht mehr packen konnte, da Meister SV Eichede II durch den Aufstieg der Ersten in der kommenden Saison in der SH-Liga spielen darf. Somit bahnt sich in der Spielzeit 2013/14 ein interessantes Bruder-Duell an: So werden „Mecki“ Brunner mit Aufsteiger Eutin 08 und Andreas Brunner mit dem OSV aufeinandertreffen.

Kreisliga

Aufsteiger: Eutin 08

Absteiger: SV Hansühn, TSV Dahme

A-Klasse

Aufsteiger: SpVg. Pönitz, TSV Heiligenhafen

Absteiger: TSV Süsel, Harmsdorfer SV

B-Klasse

Aufsteiger: SV Schashagen-Pelzerhaken, RSV Landkirchen II

Absteiger: SG Cashagen, SV Hansühn II

C-Klasse

Aufsteiger: TSV Pansdorf III, TSV Gremersdorf II

Absteiger: TSV Sarau II, Grammdorfer SV ·

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.