Günter Schwarz erzielte am Sonntag zwei Treffer – zuvor hatte er lediglich ein einziges Mal für den SVG getroffen.

SVG gleich 3:0 über den TSV Ratekau

Erster Sieg nach der Winterpause

GROSSENBRODE (hö) • Im sechsten Spiel nach der Winterpause hat es endlich geklappt mit dem ersten Sieg für den SV Großenbrode. Dass dies gerade gegen den Kreisliga-Vierten TSV Ratekau gelang und dann noch deutlich mit 3:0 (0:0), war am 1. April kein Aprilscherz, sondern schöne Realität.

Defensive die Basis für den Erfolg

Wichtige Grundlage zum Erfolg war eine solide Deckung, die kaum etwas zuließ. Schon am Mittwoch im Nachholspiel gegen Pansdorf II (0:0) stand hinten die Null.

Gestern besaßen die Gäste  erst nach einer Stunde ihre einzige echte Torchance in den gesamten 90 Minuten. Glück für die Platzherren, dass die Ratekauer nur den Innenpfos-ten des Großenbroder Kastens trafen und der Ball ins Feld zurücksprang. Das hätte der Ausgleich sein können, denn kurz zuvor hatte der befreit aufspielende Günter Schwarz (55.) seine Farben nach guter Vorarbeit von Bastian Schreiber und Dietmar Weber in Führung gebracht.

Die Vorentscheidung fiel durch Sven Just (70.), der neben Schwarz stärkster Akteur auf dem Platz war. Er nickte einen von Tobias Schreiber getretenen Eckstoß zum 2:0 ein. Schließlich krönte Günter Schwarz (74.) seine gute Leis-tung mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 3:0 – sein dritter Saisontreffer.

„Es war ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg“, freute sich Trainer Michael Burmeis-ter nicht nur über den dreifachen Punktgewinn, sondern auch über die seiner Meinung nach „beste Saisonleistung“, die der SVG bisher ablieferte.

In der Schlussphase hätten die Grün-Weißen noch zu einem deutlicheren Sieg kommen können, wenn sie die Konter konsequenter ausgespielt hätten.

SVG: Nowaczyk – Simonsen – Bötcher, J. Schaumann – B. Schreiber, Schwarz, Just, Longerich (65. Seelaff), T. Schreiber – Weber, Schumacher.

Beste Spieler: Schwarz, Just.

Schiedsrichter: Johannsen (Schönwalde), gut.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.