A-Klasse: Der TSV Heiligenhafen hat das Potenzial zum Aufstieg in die Kreisliga / Mehere Zu-, aber keine Abgänge

Gelingt mit Artur Lammert der große Wurf ?

+
Dirk Zduneck startet mit dem TSV Heiligenhafen einen neuen Kreisliga-Anlauf.

HEILIGENHAFEN · In der abgelaufenen Saison belegte der TSV Heiligenhafen in der Kreisklasse A den zweiten Platz. Das klingt zwar gut, doch diese Platzierung war am Ende der Spielzeit leider wertlos. Durch den Abstieg dreier Verbandsligisten kamen auch drei Teams aus der Kreisliga in die A-Klasse, sodass nur der Meister (TSV Dahme) in die Kreisliga aufstieg.

Somit verbleiben die Warderstädter zumindest für ein weiteres Jahr in der A-Klasse. Die Konkurrenz schätzt TSV-Trainer Dirk Zduneck stärker ein als im Vorjahr.

Kein Spieler des letztjährigen Kaders hat den TSV verlassen, und mit Artur Lammert hat man einen jungen Stürmer zurück in die Warderstadt geholt, der anderthalb Jahre beim Oldenburger SV in der Verbandsliga kickte und sich dort durch seine schnelle und quirlige Art bestens ins Mannschaftsgefüge integrierte. Daher hofft man bei den Heiligenhafenern auf zahlreiche Torerfolge von Lammert. Der älteste Spieler ist auch gleichzeitig der Kopf und der neue Kapitän des Teams. Mit seinen 31 Jahren wird Alpaslan Akyavuz mit seiner Erfahrung und Routine die junge Truppe führen. Weiterhin wird der TSV hinten mit der zum Beginn der letzten Spielzeit eingeführten Viererkette agieren, um aus einer stabilen Abwehrreihe das Spiel nach vorne voranzutreiben. Bis Mitte September muss der TSV seine Heimspiele auf dem Rasenplatz am Sundweg austragen, da der Kunstrasenplatz bekanntlich erneuert wird. In der letzten Spielzeit konnte der TSV eine super Heimbilanz vorweisen, er blieb ohne Niederlage und spielte zwei Mal Remis. Dass es auch auf Rasen laufen kann, hat die Zduneck-Elf in den Testspielen unter Beweis gestellt. Gegen die Kreisligisten Oldenburger SV II (1:0), SV Hansühn (4:0) und TSV Neustadt (1:0) wurden jeweils Siege eingefahren, lediglich dem RSV Landkirchen musste man sich verdient mit 1:3 geschlagen geben. Diese Ergebnisse geben zwar keinen Anlass zur Euphorie, sie zeigen aber, dass der TSV durchaus gegen Kreisligisten mithalten kann. Es bleibt nun abzuwarten, wie die Warderstädter das Auftaktprogramm mit den Spielen gegen den SV Großenbrode, den Sereetzer SV II, Kabelhorst-Schwienkuhl und Riepsdorf meistern, um dann zu sehen, wohin die Reise geht.

Der Kader

Zugänge: Artur Lammert (Oldenburger SV), Fabian Jacobs (SV Großenbrode), Chris Engstfeld, Sven Engstfeld (beide SV Neukirchen), Alexander Niermann, Felix Severin (beendeten beide Auslandsaufenthalte), Carsten Hill, Jan-Niclas Höppner (beide eigene A-Junioren).

Abgänge: keine.

Tor: Christian Duborg (30), Fabian Jacobs (23).

Abwehr: Florian Sachau (25), Florian Kirchner (19), Tim Seifert (26), Carsten Hill (19), Julian Much (21), Björn Ossenbrüggen (23), Nils Markmann (27), Alexander Niermann (21).

Mittelfeld: Alpaslan Akyavuz (31), Torben Senger (22), Lars Rathke (30), Christian Heinritz (25), Henry Baßmann (21), Chris Engstfeld (26), Sven Engstfeld (24), Jan-Niclas Höppner (18).

Angriff: Florian Vesper (22), Daniel Senger (24), Artur Lammert (21), Felix Severin (19), Dietmar Weber (25).

Durchschnittsalter: 23,6 Jahre. Trainer: Dirk Zduneck (49), im 4. Jahr.

Co-Trainer: Jörg Zielinski (42), im 1. Jahr.

Fußball-Obmann: Klaus Herzog (46), im 5. Jahr.

Saisonziel: „Soweit oben wie möglich“, so Coach Dirk Zduneck.

Favoriten: SpVgg. Putlos, Bosauer SV, FC Riepsdorf, SV Großenbrode, TSV Schönwalde.

Vorjahresergebnis: 2. Platz.

Vorbereitung: 1:0 gegen Oldenburger SV II, 4:0 gegen SV Hansühn, 12:0 gegen TSV Westfehmarn, 1:3 gegen RSV Landkirchen, 1:0 gegen TSV Neustadt.

HP-Prognose: 2. Platz. nn

Das Programm

14.08. SV Großenbrode (A)

18.08. Sereetzer SV II (H)

21.08. SC Kabelhorst-S.

28.08. FC Riepsdorf

04.09. SV Dissau

11.09. Bosauer SV

18.09. BCG Altenkrempe

25.09. TSV Schönwalde

02.10. Griebeler SV

09.10. Eutin 08 II

16.10. SpVgg. Putlos

23.10. BSG Eutin

30.10. SC Cismar

06.11. SV Schashagen-P.

13.11. TSV Süsel

20.11. Sereetzer SV II

27.11. SV Großenbrode

02.12. FC Riepsdorf

11.12. SC Kabelhorst-S.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.