Die neuen Teams: Verjüngter SV Fehmarn vor Neuanfang in der Kreisliga – Ziel: Einstelliger Platz

Jipp verspricht frischen Wind

Abwehrrecke Michael Koppensteiner (r.) gehört zu den Führungsspielern des SVF. Foto: mc

Von Marcus Christoph BURG  • „Wichtig ist, dass die Spieler wieder Spaß am Fußball haben“, meint der neue SV Fehmarn-Trainer Peter Jipp vor Beginn der Kreisliga-Saison. Nach den Rückschlägen in den vergangenen Spielzeiten komme es darauf an, dass die Mannschaft durch Erfolgserlebnisse wieder Selbstbewusstsein finde. Als Ziel gibt Jipp einen einstelligen Tabellenplatz aus.

Nach sechs Jahren in der Bezirksliga steht der Insel-Club in der neuen Kreisliga vor einem Neuanfang. Der Frust der Vorsaison, die der SVF als Schlusslicht abschloss, soll der Vergangenheit angehören. Stattdessen verspricht Jipp frischen Wind und hofft, dass die Kurve für den Verein insgesamt wieder nach oben zeigt.

• Fünf Neue

So präsentieren sich die Burger mit fünf Neuzugängen aus der A-Jugend verjüngt. Das Durchschnittsalter beträgt gerade 24,2 Jahre (Vorjahr: 25,3). Zum Vergleich: Beim SV Heringsdorf liegt es bei 29,5 Jahren.

Die Jugend gilt es, behutsam in die richtigen Bahnen zu lenken, so Jipp, der sagt: „Die Jungen sollen sich ausprobieren. Fehler sind erlaubt.“ Vor allem in Dennis Petersen setzt man beim SVF große Hoffnungen. Beim Pokalspiel in Putlos vertrat er eine Halbzeit lang bereits Fabian Unger als Spielermacher. Überhaupt seien die Nachwuchskicker sehr freundschaftlich von den Älteren aufgenommen worden, berichtet der neue Coach.

Wichtig sei, dass sich in der Mannschaft Führungsspieler herausbilden, die in der Lage sind, die Jüngeren zu führen. Hier denkt Jipp an Michael Koppensteiner, Fabian Unger und auch an Mathias Anders, wenn dieser wieder fit ist. Anders ist übrigens neben Sascha Eckhardt der einzige im Kader der SVF-Ersten, der über 30 Jahre alt ist.

Mit der Vorbereitungsphase ist Jipp sehr zufrieden. Die Trainingsbeteiligung sei hoch. Wille, Einsatzbereitschaft und auch die Fitness stimmten.

Um aus seinem jungen Team eine Spitzenelf zu formen, dafür plant Jipp aber drei Jahre ein. Durch attraktives, erfolgreiches Spiel soll die Mannschaft Werbung in eigener Sache machen und für Spieler in der näheren Umgebung wieder interessant werden.

Viel Schonzeit hat die neue SVF-Truppe nicht. Nach einem Heimspiel gegen Neuling Ahrensbök kommt es gleich am zweiten Spieltag zum Aufeinandertreffen mit dem Insel-Rivalen RSV Landkirchen, der sich anschickt, die Burger als Nummer eins auf der Insel herauszufordern. Umso mehr schmerzt Jipp, dass er gerade bei den beiden Auftaktspielen aufgrund einer langfristig gebuchten Reise nicht vor Ort sein kann. Denn er weiß: „Von einem guten Start hängt vieles ab.“

Vielleicht ist es für den SVF ein gutes Omen, dass der neue Coach aus Heiligenhafen kommt. Schließlich wurde der Insel-Verein auch in seinen Glanzzeiten in den Siebzigern mit Gert Haye und später Gerd Otto von Trainern aus der Warderstadt nach oben geführt.

• Der Kader

Zugänge: Torben Brandt, Igor Minch, Peter Minch, Dennis Petersen (alle A-Jugend JSG Fehmarn), Kim Felix Harländer (A-Jugend TSV Heiligenhafen).

Abgänge: Jürgen Rauert, Ulli Prange (beide TSV Westfehmarn), Lutz Konrad (sucht sich in Hamburg neuen Verein).

Tor: Tim Haye (26), Florian Koehn (26), Simon Kreil (22).

Abwehr: Sascha Eckhardt (33), Kim Felix Harländer (19), Nico Hinz (24), Alex Huber (23), Christoph Koehn (22), Michael Koppensteiner (27), Lars Meissner (23).

Mittelfeld: Mathias Anders (31), Rafik Arrayahi (28), Torben Brandt (19), Igor Minch (20), Dennis Petersen (19), Andre Treimer (27), Fabian Unger (27).

Angriff: Frank Eckhardt (22), Marco Görl (28), Peter Minch (19), Thomas Warner (23).

Durchschnittsalter: 24,2.

Trainer: Peter Jipp (58), im ersten Jahr.

Co-Trainer: Wolfgang Brandt (49), im dritten Jahr.

Betreuer: Hansi Raabe, im zweiten Jahr.

Obmann: Achim Lafrenz (54), im dritten Jahr.

Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz.

Favoriten: Sarau, Heringsdorf, Neustadt.

Vorbereitung: 2:1 in Dahme, 1:2 bei SpVgg Putlos (Kreispokal), 3:2 beim SV Göhl. Heute gegen A-Jugend OSV (19.30 Uhr). 2. August Turnier in Hansühn.

Programm SV Fehmarn:

09.08. MTV Ahrensbök (H)17.08. Landkirchen (A)

24.08. TSV Ratekau (H)31.08. SpVgg Putlos (A)

06.09. SVG Pönitz (H)

14.09. SV Neukirchen (A)

21.09. TSV Schönwalde (H)

27.09. TSV Neustadt (A)

05.10. TSV Lensahn II (A)

12.10. RSV Landkirchen (H)

19.10. TSV Ratekau (A)

02.11. TSV Sarau (H)

09.11. Oldenburger SV II (A)

16.11. TSV Heiligenhafen (H)

23.11. SV Heringsdorf (A)

30.11. SC Cismar (H)

06.12. TSV Malente (A)

14.12. SVG Pönitz (A)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.