Heiko Struck: „Die Jungs wollen das“ / Verzicht auf Großsponsor

OSV meldet A-Junioren für die Regionalliga Nord

OLDENBURG · In der kommenden Saison gibt es in Oldenburg Regionalligafußball zu sehen. Der Vorstand des Oldenburger SV hat am Mittwochabend den Beschluss gefasst, mit den A-Junioren, die überraschend den Titel in der SH-Liga geholt haben, in die Regionalliga aufzusteigen.

Es war eine schwierige Geburt, doch solch ein Schritt will wohlüberlegt sein. Doch finanziell geht man beim OSV davon aus, gut über die Runden zu kommen. Allerdings will man auf die Unterstützung eines Großsponsors (die HP berichtete) und auf eine mögliche Abhängigkeit, welcher Art auch immer, verzichten. „Wir bekommen das auch mit Bordmitteln hin“, äußerte sich 1. Vorsitzender Heiko Struck gegenüber der HP. Und: „Die Jungs wollen das“, so Struck zu den Signalen aus der Juniorenabteilung.

Regionalligafußball in Oldenburg. Das gab es schon einmal. Und zwar in den Spielzeiten 2001/02 und 2002/03. Damals bei den B-Junioren. So war in Ostholstein beispielsweise der Nachwuchs des Hamburger SV und von Werder Bremen zu Gast. Mit dabei: der jetzige Werder-Star Aaron Hunt. Und im Team ds OSV standen Dennis Wehrendt oder Kevin Wölk, der derzeit in der Regionalliga beim FSV Frankfurt II unter Vertrag steht.

Die A-Junioren des OSV könnten es in der nächsten Saison beispielsweise mit dem Nachwuchs von Eintracht Braunschweig zu tun bekommen. ·

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.