Mirka Osterroth siegt bei den Damen - 140 Teilnehmer beim Jubiläum am Start

Michael Staack gewinnt 25. Kohlturnier

Die beiden Sieger des 25. Kohlturniers.  Foto: Braesch

FEHMARN (lb) • Bei der 25. Auflage des Tischtennis-Kohlturniers, das am Sonntag den ganzen Tag über in der Burger Großsporthalle stattfand, setzte sich im hochbesetzten Damenturnier Mirka Osterroth (1876 Lübeck) durch.

Bei den Herren sicherte sich Michael Staack (ESV Neustadt) den Titel.  Neben blitzenden Trophäen konnten sich auch die beiden Sieger über einen Sack voller Kohl freuen, der als Namensgeber für das Turnier fungiert. Gestiftet wird dieser von Peter Witt. Die Geschichte des Tischtennis-Kohl-Turniers des SV Fehmarn ist um eine Kuriosität reicher. Bei der 25. Auflage, dem Jubiläumsturnier, gewann mit dem Landesligaspieler Michael Staack (ESV Neustadt) in der Herren-A-Klasse der Sieger des ersten Kohlturniers von 1981. In einem spannenden Finale bezwang er Volker Wandmaker (TH Eilbek) in vier Sätzen. Staack reagierte fassungslos auf seinen Sieg: „Eigentlich wollte ich nur noch einmal alte Kumpels treffen. Dass ich ausgerechnet beim Jubiläum gewinne, hätte ich nie gedacht.“ Schon in der Gruppenphase hatte es in dieser Klasse Tischtennis vom Feinsten gegeben. Der Vorjahressieger der B-Klasse Stanislaw Magdon (TSV Trittau) und Michel Soltmann (ATSV Stockelsdorf) komplettierten als Halbfinalisten das Siegertreppchen. Mit dem Erreichen des Viertelfinales war der ehemalige Fehmaraner Dr. Wilfried Heinrichs (Post SV Eutin) mehr als zufrieden. In der Damen A-Klasse setzten sich bis zum Viertelfinale die Spielerinnen aus Lübeck und Neustadt durch. Nur Melanie Radziej (Ostsee SV) konnte in die Lübecker Phalanx eingreifen und erreichte das Halbfinale. Dort musste sie sich der Oberligaakteurin von 1876 Lübeck, Mirka Osterroth, geschlagen geben. Christiane Lehmann (ESV Neustadt) setzte sich gegen Roswitha Puttkammer (VfB Lübeck) durch. Das Finale war an Spannung kaum zu überbieten. Osterroth musste hart kämpfen, um die Landesligaspielerin Lehmann – die hatte das Turnier in den Jahren zuvor schon mehrmals gewonnen – knapp mit 3:2 Sätzen zu bezwingen. Mit Yvonne Ewald (VfB Lübeck) gewann in der B-Runde ebenfalls ein Neuling beim Kohlturnier.

Die Doppel- und Mixedkonkurrenzen hatten es in sich. Bei den Damen hieß auch hier das Endspiel Lübeck gegen Neustadt. Schmökel/Ewald hatten mit 3:0 gegen Flackus/Grimm die Nase vorn. Bei den Herren kam es im Viertelfinale zu einem Drama aus einheimischer Sicht. Brändlin/Fendt hatten im fünften Durchgang Matchbälle gegen Janicki/Jürgens (Lübeck 1876), um dann mit einem Kantenball 16:18 zu unterliegen. Janicki/Jürgens kamen bis ins Finale und besiegten Bierkant/Jäger (SC Kaköhl) mit 3:1. Wieder einmal im Finale des Mixed standen Penderak/Penderak (VfB Lübeck). Gegner Großer/Schröder (TuRa Harksheide/TS Kaltenkirchen) hatten im Halbfinale Gieseler/Ratje (SV Fehmarn/SC Kaköhl) ausgeschaltet. Der fünfte Satz entschied zugunsten von Großer/Schröder. Beide trugen sich auch zum ersten Mal in die Siegerlisten ein.

Im Finale der Damen B-Klasse standen sich Verena Gieseler (SVF) und Sabine Will (TSV Grömitz) gegenüber. Will entschied das Match mit 3:1 für sich. In der B-Runde setzte sich Britta Stäß (SVF) gegen Indra Rath (TSV Grömitz) durch. In der Herren B-Klasse konnten die Einheimischen auftrumpfen. Mit Michael Bettermann vom gastgebenden SVF und Olaf Grell (TSV Heiligenhafen) kam es zu einem lokalen Endspiel. Grell setzte sich mit 3:0 Sätzen durch. In der C-Klasse konnte Jörn Prüss (Krummesser SV) seinen Vorjahrestitel verteidigen. Hartmut Schöning (SV Beschendorf) unterlag in drei Sätzen. Die B-Runde sah mit „Altmeister“ Klaus Witt einen Sieger vom SVF. Hajo Kemmler (TSV Grömitz) musste sich in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben. Kenichiro Marquardt (Ostsee SV) heißt der Gewinner der D-Klasse. Er besiegte den Landkirchener Tom Rickert mit 3:0. Die B-Runde gewann Wolfgang Lieckfeldt vom SVF gegen seinen Vereinskameraden Horst Dieter Rolf. Kohlspender Peter Witt erreichte mit Partner Gert Döffert das Endspiel der Doppelkonkurrenz C/D. Sie unterlagen der Kombination Schöning/Schöning (SV Beschendorf) mit 0:3.

Fast 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten für das Jubiläumsturnier des Tischtennis-Kohl-Turniers in der Burger Großsporthalle gemeldet. Die Organisatoren um Reinhardt Burmeister hatten alle Hände voll zu tun, um die reibungslose Abwicklung zu gewährleisten. „Bei sovielen Teilnehmern stoßen wir fast an die Grenze des Machbaren“, resümierte ein trotzdem zufriedener Burmeister. Der hatte zusammen mit Peter Witt am morgen ein Trikot mit Widmung zur 25. Auflage erhalten.

• Die Ergebnisse

• des 25. Turniers

Herren-A: 1. Michael Staack (ESV Neustadt); 2. Volker Wandmaker (TH Eilbek); 3. Michel Soltmann (ATSV Stockelsdorf) und Stanislaw Magdon (TSV Trittau)

Herren-B: 1. Olaf Grell (TSV Heiligenhafen); 2. Michael Bettermann (SVF); 3. Sven Bierkant (SC Kaköhl) und Marc Springer (ESV Neustadt)

Herren-C: 1.Jörn Prüss (Krummesser SV); 2. Hartmut Schöning (SV Beschendorf); 3. Schöning Harald (SV Beschendorf) und Jürgen Meyer(1876 Lübeck)

Herren-D: 1.Kenichiro Marquardt (Ostsee SV); 2. Tom Rickert (RSV Landkirchen); 3. Uwe Zylan (Ostsee SV) und Dennes Lafrenz (RSV Landkirchen)

Herren-Doppel A/B: 1.Janicki/Jürgens (1876 Lübeck); 2. Jäger/Bierkant (SC Kaköhl); 3. Pörschke/Winkelmann (1876 Lübeck) und Busch/Wandmaker (TH Eilbek)

Herren-Doppel C/D: 1. Schöning/Schöning (SV Beschendorf); 2. Witt/Döffert (SVF/VfL Lohbrügg); 3. Prüss/Konow (Krummesser SV) und Schmidt/Dau (ATSV Stockelsdorf)

Damen-A: 1. Mirka Osterroth (1876 Lübeck); 2. Christiane Lehmann (ESV Neustadt); 3. Melanie Radziej (Ostsee SV) und Roswitha Puttkammer (VfB Lübeck)

Damen-B: 1.Sabine Will (TSV Grömitz); 2. Verena Gieseler (SVF); 3. Tanja Mehnert (SVF) und Anja Poggensee (TuS Hartenholm)

Damen-Doppel A/B: 1. Schmökel/Ewald (VfB Lübeck); 2. Flackus/Grimm (ESV Neustadt); 3. Penderak/Ringkowski (VfB Lübeck) und Blank/Puttkammer (VfB Lübeck)

Mixed: 1. Großer/Schröder (TuRa Harksheide/TS Kaltenkirchen); 2. Penderak/Penderak (VfB Lübeck); 3. Gieseler/Ratje (SVF/SC Kaköhl) und Flackus/Mattig (ESV Neustadt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.