Heiligenhafen schießt das Schlusslicht ab / Noch zwei Punkte bis zum Aufstieg

Munteres Scheibenschießen im Dauerregen – 15:1 gegen Süsel

+
Für Sebastian Fiedler (l.) und den TSV Heiligenhafen war der TSV Süsel keine Hürde.

HEILIGENHAFEN · Zu einem munteren Scheibenschießen wurde die A-Klassen-Begegnung zwischen dem TSV Heiligenhafen und dem TSV Süsel. Am Ende siegten die Warderstädter zweistellig mit 15:1 (7:0).

Die Gäste kamen mit genau elf Spielern in Heiligenhafen an und lagen schnell mit 1:0 nach einem Tor von Henry Baßmann (9.) hinten. Die Herzog-Elf bestürmte weiter entschlossen das Süseler Tor und stieß dabei auf wenig Widerstand. Nachdem Christian Heinritz (13.) und Florian Kirchner (17.) auf 3:0 erhöhten, ließ Jan Aepinus mit einem Doppelschlag (19., 25.) die Warderstädter auf 5:0 davonziehen. Bereits ab der 22. Minute agierten die Süseler in Unterzahl, da sich ihr Torwart Kevin Knust bei einem Zusammenprall mit Christian Heinritz verletzte und nicht weiterspielen konnte. Für ihn ging Feldspieler Jan-Dennis Opp zwischen die Pfosten. Florian Kirchner traf in der 35. Minute zum 6:0, danach war die Gäste-Elf wieder vollzählig, da Jörg Kempcke seiner Mannschaft nachreiste und das Team wieder komplettierte. Noch vor dem Seitenwechsel war Henry Baßmann zur Stelle und sorgte für den 7:0-Halbzeitstand.

Das Toreschießen der Platzherren ging auch im zweiten Spielabschnitt weiter. Innerhalb kürzester Zeit schraubten Flo Kirchner (53.), Jan-Niclas Höppner (55.) und Dietmar Weber (58.) das Ergebnis auf 10:0 hoch. Anschließend ließen die Warderstädter ihre Effektivität im Torabschluss etwas vermissen, zudem avancierte Ersatztorwart Jan-Dennis Opp zum besten Akteur seiner Truppe und vereitelte mit einigen Glanzparaden vorerst weitere Heiligenhafener Treffer.

Das Tabellenschlusslicht kam durch Lukas Fiedler in der 69. Minute zum verdienten Ehrentreffer. Mit einem Schuss direkt unter die Latte ließ er Fabian Jacobs im Heiligenhafener Tor keine Chance. Danach waren die Gastgeber wieder am Drücker und nach weiteren Treffern von Christian Heinritz (74.), Alpaslan Akyavuz (79., 85.), Jan-Niclas Höppner (87.) sowie einem Eigentor von Daniel Schaaf (82.) stand es am Ende 15:1.

Dem TSV Heiligenhafen fehlen jetzt noch zwei Punkte, um den Aufstieg in die Kreisliga klarzumachen. Diese könnte sich die Herzog-Elf am kommenden Sonntag in Bosau holen oder darauf hoffen, dass der BCG Altenkrempe am nächsten Sonntag in Gremersdorf nicht gewinnt.

TSV: Jacobs – Seifert, N. Kirchner, Hill, Fiedler – Akyavuz, Baßmann - Weber, Aepinus, Heinritz – F. Kirchner. Eingew.: Höppner.

Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung

Schiedsrichter: Sarau (TSV Lensahn), einwandfrei.

Tore: 1:0 (9.) Baßmann, 2:0 (13.) Heinritz, 3:0 (17.) F. Kirchner, 4:0 (19.) und 5:0 (25.) Aepinus, 6:0 (35.) F. Kirchner, 7:0 (41.) Baßmann, 8:0 (53.) F. Kirchner, 9:0 (55.) Höppner, 10:0 (58.) Weber, 10:1 (69.) L. Fiedler, 11:1 (74.) Heinritz, 12:1 (79.) Akyavuz, 13:1 (82./ET) Schaaf, 14:1 (85.) Akyavuz, 15:1 (87.) Höppner. · nn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.