OSV II: Aufregung vor dem Abstiegsderby

War Rainer Kofski nicht spielberechtigt ?

+
Rainer Kofski

FEHMARN (wi)  Hat der Oldenburger SV II bei seinem 4:2-Sieg in Ratekau mit Torwart Rainer Kofski einen nicht spielberechtigten Spieler eingesetzt ?

Kofski war im März vom SV Göhl zum OSV gewechselt. Er hatte als Trainer in Göhl hingeschmissen. Er erhielt die Spielerlaubnis des SHFV für den OSV. Und doch halten sich auf den Sportplätzen hartnäckig die Gerüchte, dass die Genehmigung nicht rechtens sei. Das konnte unsere Redaktion nicht überhören. Tatsächlich hat Kofski am 6. Dezember zuletzt für den SV Göhl gespielt. Ohne Freigabe des SV Göhl hätte er sechs Monate nicht spielen dürfen. Der SHFV soll als Datum des letzten Spiels den 18. Oktober 2009 erhalten haben. Das FT fragte nach beim Kreisfußballverband. Der ermittelt in der Angelegenheit nicht, es liegt auch keine Beschwerde vor. Allerdings hat sich Cismars Vereinsvorsitzender Andreas Hagen beim KFV über die Rechtslage informiert. Der SC Cismar brachte am Donnerstag die Beschwerde mit dem Antrag die Spielberechtigung von Kofski zu überprüfen auf den Weg zum Kreisfußballverband. OSV-Obmann Philip Emmrich: „Uns liegt eine Spielgenehmigung seit dem 21. April 2010 vor. Mehr kann ich nicht dazu sagen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.