SV Heringsdorf will mit „Ehemaligen“ den freien Fall stoppen / Acht Ex-Heringsdorfer spielberechtigt

Schaffen Jark/Antunes den Umschwung ?

+
Wieder da: „Mecki“ Antunes,

HERINGSDORF · Lange war es ruhig gewesen beim SV Heringsdorf, der nach glorreichen Verbandsligazeiten bis zum Sommer 2010 den tiefen Fall in die C-Klasse verkraften musste und jetzt sogar vor dem Absturz in die unterste Spielklasse steht. Aktuell ist der SVH Letzter mit fünf Punkten.

Zum 1. Januar haben mit Karsten Jark (zuletzt SV Fehmarn) und Americo „Mecki“ Antunes (zuletzt SV Großenbrode) zwei Ex-Heringsdorfer am Brohörnring angeheuert, um als Trainergespann den tiefen Fall zu stoppen. „Aus Verbundenheit zum Verein wollen wir helfen“, äußerte sich Jark gestern gegenüber der HP zur Motivation, wieder in Heringsdorf an der Seitenlinie zu stehen.

Przemyslaw Krol,

Einige alte Weggefährten hat der 46-Jährige bereits dafür begeistern können, ihn bei der „schwierigen Aufgabe“ zu unterstützen. So wollen für die Blau-Weißen wieder die Fußballstiefel schnüren: Marco Fuss (SV Neukirchen), Michael Wulff (Harmsdorfer SV), Christian Duborg (TSV Heiligenhafen), Clemens Meyer (Kronsforder SV), Frank Nicklas und Thorge Scheibe (beide reaktiviert), „Mecki“ Antunes (SV Großenbrode) und Przemyslaw Krol (Oldenburger SV). Sämtliche Spieler haben laut Jark die Freigabe der abgebenden Vereine erhalten.

Mit diesen „Ehemaligen“ soll zunächst einmal der Klassenerhalt geschafft werden, um dann mittelfristig wieder einen fußballerischen Aufwärtstrend einzuleiten.

Christian Duborg.

„Bei nur fünf Punkten darf man einen möglichen Abstieg aber nicht außer Acht lassen“, warnt Jark vor allzu großer Euphorie. Mit zwei Leuten sei er noch im Gespräch, denn man benötige noch einen Stürmer, „der das Tor trifft“. Marcel Gebert, mit dem auch Gespräche geführt worden seien, habe jedoch abgesagt.

Eine weitere Zielsetzung sei es dann, zur neuen Saison eine zweite Mannschaft auf die Beine zu stellen.

Wer sich in den nächsten Tagen ein Bild vom „neuen“ SV Heringsdorf machen will, für den Karsten Jark auch die Funktion des Fußballobmannes ausübt, der hat dazu Gelegenheitz am 5. Januar beim Hallenturnier des SV Fehmarn sowie am 11. Januar beim HP/FT-Cup in der Oldenburger Großsporthalle. ·

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.