Umkämpftes Verfolgerduell – Landkirchen spielt 1:1 gegen Neukirchen

Schulz rettet RSV Remis

Torben Müller (r.) hatte nicht die gewohnte Durchschlagskraft. Foto: Christoph

Von Marcus Christoph LANDKIRCHEN • Es war ein umkämpftes Nachbarschaftsduell, das bis zuletzt spannend blieb. Am Ende stand es zwischen dem RSV Landkirchen und dem SV Neukirchen (Kreisliga) 1:1 (0:0) unentschieden. Somit bleiben beide Teams auf Kurs, sich für die Kreisliga der nächsten Saison zu qualifizieren.

Für die gastgebenden Insulaner war das Remis vom Spielverlauf her ein wenig glücklich. Denn erst zwei Minuten vor Schluss gelang ihnen durch einen Foulelfer von Sven Schulz der Ausgleich. Acht Minuten zuvor hatte Chris Bork die Gäste in Führung gebracht.

Schon im ersten Durchgang schenkten sich beide Teams nicht viel. Neukirchen hatte spielerisch leichte Vorteile. Der RSV hielt mit Kampf dagegen, auch wenn es im Zusammenspiel haperte. Die zwingenderen Chancen hatten zunächst die Neukirchener. Lars Rathke traf in der 16. Minute den Pfosten. Kurz vor der Pause kam Marvin Carbuhn fünf Meter vor dem RSV-Tor zum Schuss, setzte das Leder aber vorbei. Auf der anderen Seite hatten Andi Bruhn, der aus spitzem Winkel an SVN-Keeper Torben Schmidt scheiterte (14.), und Schulz mit einer direkten Ecke (39.) für Gefahr gesorgt.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Partie offen. Die erste brenzliche Situation für den RSV gab es, als Referee Sönke Zbytni nach gefährlichem Spiel von Libero Marco Schneider auf Freistoß im Landkirchener Strafstoß entschied. Doch die Neukirchener konnten die Situation nicht für sich nutzen. Und auch der RSV war – anders als beim 6:2-Sieg im Hinspiel – im Abschluss nicht konsequent genug. Bezeichnend eine Szene in der 55. Minute, als weder Torben Müller noch Sven Schulz in günstiger Position den Torschuss wagten, und schließlich Andi Bruhn weit verzog. Neukirchen war einem Tor näher. Als Schneider bei einem Pass von Timo Schmidt über den Ball schlug, konnte Keeper Daniel Lüdigke gerade noch vor Bork klären (74.). Die beiden SVN-Stürmer waren auch maßgeblich am Führungstreffer der Gäste beteiligt. Erst traf Schmidt aus gut 25 Metern die Latte. Dann war Bork zur Stelle und staubte ab (80.). Drei Minuten später war Bork frei durch, doch Lüdigke hielt. Das hätte die Entscheidung für Neukirchen sein müssen. So kam es anders. Zwei Minuten vor Schluss foulte SVN-Libero Jürgen Busche Lasse Jahn. Schulz behielt die Nerven und rettete dem Insel-Team wenigstens einen Punkt. Nach dem Schlusspfiff sprachen RSV-Coach Rüdiger Moritz und SVN-Trainer Angelo Sorge von einem „gerechten Unentschieden.“

RSV: Lüdigke – Schneider – Rahlf, Navers – Jährig, Höft, Fleischer (82. Stylos), Jahn – Schulz – Müller, Bruhn (58. Ahlers). Beste Spieler: Rahlf, Navers, Lüdigke.

SVN: Torben Schmidt – Busche – Markmann, Hapke – Rathke (89. Müller-Rode), Carbuhn (66. Marschall), Gilgin, Nölting (70. Sorge), Schwarz – Timo Schmidt, Bork. Beste Spieler: Timo Schmidt, Markmann, Hapke.

Schiri: Zbytni (Kabelhorst), gut. Tore: 0:1 (80.) Bork, 1:1 (88. / FE) Schulz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.