Die neuen Mannschaften vorgestellt: Oldenburger SV II will ein verlässlicher Unterbau für das Oberliga-Team sein

OSV II als Sprungbrett für die erste Mannschaft

Oldenburg –ra– Der Oldenburger SV II gehört mittlerweile zum Stammpersonal der Kreisliga. Es gab Jahre, da spielte die Mannschaft bis zum Schluss gegen den Abstieg, und wiederum andere Spielzeiten, da gab es einen soliden Mittelfeldplatz.

„Zunächst einmal wollen wir nicht absteigen. Davon abgesehen ist die Platzierung am Ende der Saison völlig zweitrangig. Nach den etwas chaotischen Verhältnissen innerhalb der zweiten Herren in den vergangenen Jahren ist es zunächst das Hauptziel, eine solide und verlässliche Trainingssituation für alle Spieler zu schaffen. Dann kommen die Ergebnisse von allein, weil wir gute Spieler im Team haben“, sagte der neue Coach Hans-Ferdinand Köhler.

Köhler: „Maximale Durchlässigkeit“

Der Kader der ersten Mannschaft umfasst aktuell 26 Spieler. Dass der eine oder andere Spielpraxis im Kreisliga-Team erhalten wird, liegt auf der Hand. „Ob Spieler der 1. Herren bei uns spielen und wie viele wir an die 3. Herren abgeben müssen oder sollen, wird von Woche zu Woche entschieden. Andreas Brunnner, unser Fußballobmann, hat die klare Devise ausgegeben, dass eine maximale Durchlässigkeit zwischen den Teams herrschen soll“, so Köhler, der gegenüber der HP ergänzte: „Meine Aufgabe sehe ich daher im Grunde vorrangig darin, die 2. Herren auch für die erste Mannschaft interessant zu machen. Diejenigen, die verletzungsbedingt, urlaubsbedingt oder aus anderen Gründen nicht im Kader der Ersten sind, sollen die 2. Herren als willkommene Möglichkeit sehen, sich an den Kader wieder heranzuspielen.“

Das Team

Zugänge: Amir Mohammad Allahyari, Danilo Steppan (beide OSV III) Abgänge: Kevin Zielinski, Jan Aepinus (beide TSV Heiligenhafen) Tor: Mike Benecke Abwehr: Danilo Steppan, Julian Kuschel, Nico Bötcher, Simon Schmidt, Wilhelm Gradert Mittelfeld: Dennis Bräuer, Hannes Görtz, Justin Schöning, Kevin Schloblinski, Timo Lippmann, Kristof Loffhagen, Rene Marquardt Sturm: Amir Mohammad Allahyari, Leve Schleupner, Sami Harah, Dennis Bräuer, Leif Nagel Trainer: Hans-Ferdinand Köhler (im ersten Jahr) Fußballobmann: Andreas Brunner Favoriten: TSV Schönwalde, TSV Selent, SG Insel Fehmarn Saisonziel: 5. Platz HP-Prognose: 6. Platz Vorbereitung: SV Hansühn (6:2), TSV Gremersdorf (1:1), TSV Heiligenhafen (4:0), SpVgg. Putlos (7:1), TSV Pansdorf II (Kreispokal, 3:4)

Das Programm 

19.09. SV Heringsdorf (A) 26.09. BSG Eutin (H) 03.10. Eutin 08 II (H) 09.10. TSV Selent (A) 17.10. TSV Lütjenburg (H) 25.10. TSV Malente (A) 31.10. TSV Schönwalde (H) 08.11. FC Riepsdorf (A) 14.11. SG Insel (H) 22.11. VfL Schwartbuck (A) 28.11. Fortuna Bösdorf (H) 05.12. SV Heringsdorf (H)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.