1:3-Niederlage gegen Sereetzer SV II – Eike Jappe erzielt Ehrentreffer

SVG verschläft erste Halbzeit

GROSSENBRODE · Der SV Großenbrode kassierte in der A-Klasse die 15. Saisonniederlage. Die Grün-Weißen unterlagen zu Hause dem Sereetzer SV II mit 1:3 (0:2). Es war die achte Heimniederlage.

Gerettet ist der SVG noch nicht, jedoch verlor auch die Konkurrenz im Abstiegskampf.

14 Punkte Vorsprung hat der SVG auf den Harmsdorfer SV, der zu seinem Spiel beim Fast-Meister Sportvereinigung Pönitz nicht antrat.

Die Gastgeber verschliefen die erste Halbzeit. So konnte Yorn-Martin Humberg die Gäste in der 14. Spielminute in Führung bringen.

Martin Mendig erhöhte auf 0:2 (19.).

In Durchgang zwei spielte der SVG Einbahnstraßenfußball in Richtung Gästetor, nur die Tore wollten einfach nicht fallen. Heiko Schumacher und Kastriot Veselaj liefen jeweils beide alleine auf das Gästegehäuse zu. Beide Chancen vereitelte SSV-Keeper André Frese glänzend. Den Ehrentreffer köpfte Eike Jappe nach einer Flanke von Eike Doyen in der Schlussminute (89.). „Ich bin enttäuscht, kann der Mannschaft allerdings keinen Vorwurf machen, sie hat alles gegeben“, kommentierte SVG-Coach Jens Wigger seine zweite Niederlage mit der Sund-Elf.

SVG: R. Deutsch – Thomm – Henckel, Jogzsys – Haase, E. Reise, Saizew, E. Doyen, D. Deutsch, K. Veselaj – Schumacher. Eingew.: Jappe, Simonsen.

Beste Spieler: geschl. Mannschaftsleistung.

Schiedsrichter: Köhler (SV Dissau) gut.

Tore: 0:1 (14.) Humberg, 0:2 (19.) Mendig, 0:3 (82.) Deetz, 1:3 (89.) Jappe. · lb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.