1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Sport
  3. Lokalsport Heiligenhafen

Zwei Talente wechseln aus Lübeck zum Oldenburger SV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Hans-Jörg Meckes

Kommentare

Die OSV-Neuzugänge Marek Papendorf und Jonathan Lasse Röper mit Trainer Kevin Wölk
OSV-Trainer Kevin Wölk (Mitte) freut sich über die Neuzugänge Marek Papendorf (l.) und Jonathan Lasse Röper. © Oldenburger SV

Der Oldenburger SV (OSV) hat Mittelfeldspieler Marek Papendorf und Stürmer Jonathan Lasse Röper verpflichtet. Die Talente wechseln von der JFV Lübeck, dem Spitzenreiter der U19 Oberliga, im Sommer an den Schauenburger Platz.

Die A-Junioren Marek Papendorf und Jonathan Lasse Röper sind nach André Petersen und Niklas Baeskow die Neuzugänge Nummer drei und vier des Oldenburger SV für die kommende Oberliga-Saison.

Marek Papendorf wurde beim TSV Lensahn und dem FC Riepsdorf ausgebildet. Anschließend zog es ihn in die Hansestadt Lübeck, wo er für die JFV Grönau/Phönix/Eichholz, der JFV Hanse Lübeck und der JFV Lübeck spielte. Jonathan Lasse Röper kommt über die Stationen JSG Fehmarn, Eutin 08, JFV Grönau/Phönix/Eichholz, JFV Hanse Lübeck und der JFV Hanse zum OSV.

„Ich komme zum OSV, weil ich eine neue Herausforderung suche und denke, dass ich mich beim OSV persönlich weiterentwickeln kann, um den nächsten Schritt machen zu können“, sagte Papendorf.

„Ich habe mich für den OSV entschieden, da ich gerne heimatnah Fußball spielen möchte und ich mir hier den Anschluss zum Herrenbereich erwünsche. Das Trainerteam und die Mannschaft haben einen positiven Eindruck bei mir hinterlassen, somit bin ich motiviert für die kommende Saison und freue mich, ein Teil der Mannschaft zu sein“, erklärte Röper.

Auch interessant

Kommentare