Kreisliga: Thorsten Herrmann-Matthies will beim TSV Gremersdorf für Ruhe sorgen

Zwölfmonatiges Trainer-Roulette soll jetzt der Vergangenheit angehören

+
Thorsten Herrmann-Matthies will wieder Ruhe in die Erste des TSV Gremersdorf bringen. ·

GREMERSDORF · Beim TSV Gremersdorf soll in der neuen Saison endlich wieder Ruhe einkehren. Der Kreisligist hatte es im letzten Jahr doch wirklich fertiggebracht, im Laufe der Spielzeit vier Trainer zu „verschleißen“ – absolut rekordverdächtig. Immerhin konnte nach einer desolaten Hinserie der Klassenerhalt doch noch realisiert werden.

Das Trainer-Roulette: Peter Rathje warf im Herbst das Handtuch, bis zum Winter führte Co-Trainer Jens Reise Regie, in der Winterpause kam Wolfgang Ruge, der auch nicht bis zum Schluss durchhielt, ehe Thorsten Hermann-Matthies den TSV letztendlich über die Ziellinie führte. Und dann drehte sich das Trainer-Karussell auch noch munter weiter, als der TSV für die Saison 2011/12 die Verpflichtung von Rainer Gosch verkündete, dieser Ende Juni völlig überraschend absagte und Thorsten Hermann-Matthies ein zweites Mal gebeten wurde, das Team zu übernehmen.

„Wir wollen rechtzeitig vier bis fünf Mannschaften hinter uns lassen“, umreißt Herrmann-Matthies die Zielvorgabe. Um dieses zu erreichen, erwartet der 36-Jährige, dass seine Akteure von Beginn an mit „der richtigen Einstellung“ in die Saison gehen.

In der aus seiner Sicht recht gut verlaufenen Vorbereitung habe man viel Wert auf spielerische Akzente gelegt, die Zeiten „des langen Hafers“ sollen vorbei sein. Eine mögliche Option bleibt für den neuen Coach die Viererkette, obwohl diese sich in der ersten Halbserie des letzten Jahres als Flop erwiesen hatte.

Der Kader

Zugänge: Rune Jaekel, Olaf Schlüter (beide SpVgg. Putlos), Fabian Kunkel, Mirko Sonnenkalb, Christian Oeverdieck (alle eigene A-Junioren).

Abgänge: Americo Antunes (SV Großenbrode).

Tor: Timo Stich (22), Florian Schlüter (27).

Abwehr: Marvin Carbuhn (23), Tim Höppner (20), Christian Oeverdieck (19), Christian Petyrek (21), Jörg Piegenschke (26), Rune Jaekel (21), Sebastian Bedei (28), David Borggrewe (19), Stefan Schlüter (26), Robert Föse (21).

Mittelfeld: Thomas Berntien (22), Patrick Eichholz (21), Ron Kruse (21), Artem Kruse (21), Fabian Kunkel (19), Johann Liebrecht (30), Alexander Schlüter (24), Olaf Schlüter (23), Mirko Sonnenkalb (19).

Angriff: Timo Schulz (27), Fabian Steinfeld (22), Sascha Voss (29), Daniel Deutsch (24).

Durchschnittsalter: 23,0 Jahre.

Trainer: Thorsten Herrmann-Matthies (36), im 1. Jahr.

Fußball-Obmann: Stefan Schlüter (26), im 1. Jahr.

Physiotherapeutin: Ute Schiesewitz, im 17. Jahr.

Saisonziel: möglichst früh Klassenerhalt sichern.

Favoriten: MTV Ahrensbök, TSV Sarau, TSV Neustadt.

Vorjahresergebnis: 12. Platz.

Vorbereitung: 0:6 gegen TSV Pansdorf, 4:3 gegen TSV Schönwalde, 2:1 gegen SV Großenbrode, 7:0 gegen SV Göhl, 3:3 gegen Oldenburger SV II.

HP-Prognose: 12. Platz. ·

13.08. TSV Pansdorf II (A)

17.08. TSV Lensahn (H)

21.08. TSV Sarau (A)

28.08. TSV Neustadt (H)

04.09. SVg. Pönitz (A)

11.09. SV Fehmarn (H)

18.09. TSV Ratekau (A)

25.09. SV Neukirchen (H)

02.10. TSV Malente (H)

09.10. MTV Ahrensbök (A)

16.10. TSV Dahme (H)

23.10. Oldenburger SV II (A)

30.10. FC Scharbeutz (H)

06.11. RSV Landkirchen (A)

13.11. SV Hansühn (H)

20.11. TSV Lensahn (A)

27.11. TSV Pansdorf II (H)

03.12. TSV Neustadt (A)

10.12. TSV Sarau (H)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.