Das Turnier der Lokalzeitungen:

Zum zwölften Mal um den HP/FT-Cup

+
Szene aus 2010: Zum zwölften Mal spielen die Mannschaften aus dem nördlichen Ostholstein um den Pokal der Lokalzeitungen HP und FT.

FEHMARN (wi) · Zum 12. Mal steigt am morgigen Freitag das Hallenturnier der Lokalzeitungen  Heiligenhafener Post und des Fehmarnschen Tageblattes. Das wird wieder eine echte Fußball-Party. Nur zweimal in den letzten elf Turnieren konnten Mannschaften von der Insel den Cup gewinnen, neun Mal ging er auf das Festland.

Der HP/FT-Cup ist das große Treffen der Fußball-Familie im nördlichen Ostholstein. Auf der Tribüne sprechen die „Altstars“ über Schlachten vergangener Zeiten, unten auf dem Parkett sieht man oft neue Talente, die gerade heranreifen.

Das Turnier geht zurück auf eine Idee des heutigen Heiligenhafener Trainers Dirk Zduneck, der dem FT und der HP vorschlug, ein Turnier für alle Mannschaften aus dem Lesergebiet anzubieten.

In den letzten drei Jahren gewann jeweils der SV Heringsdorf den HP/FT-Cup. Inzwischen allerdings musste die Mannschaft sich aus der Verbandsliga abmelden und hat einen kompletten Neuanfang unten in der C-Klasse begonnen. Der Titelverteidiger hat kaum Chancen. So ist ziemlich wahrscheinlich, dass es diesmal einen neuen Sieger geben wird.

Gespielt wird erneut zuschauerfreundlich in vier Gruppen à drei Mannschaften und danach nur noch im K.O.-System. So gibt es kaum taktische Spielchen.

Da keine Trainerauswahl zustande kam, springen auch in diesem Jahr die A-Junioren der JSG Fehmarn ein. Im letzten Jahr kamen sie überraschend bis ins Endspiel. Sie bestreiten in der Gruppe A um 18.30 Uhr das Eröffnungsspiel gegen den SV Heringsdorf. Außerdem spielt in dieser Gruppe der FC Dänschendorf. Man beachte: Der FCD hat immerhin bei elf Teilnahmen dreimal das Viertelfinale erreicht.

In der Gruppe B spielen der TSV Gremersdorf (in den letzten beiden Jahren jeweils Halbfinalist), der TSV Heiligenhafen (Sieger 2000 und 2006) und als krasser Außenseiter der TSV Westfehmarn.

Der Oldenburger SV II (Sieger 2001, jeweils Halbfinale in den letzten beiden Jahren), der SV Fehmarn (Sieger 2002) und der SV Großenbrode (Sieger 2003) messen sich in der Gruppe C, um an lang verblasste Erfolge anzuknüpfen.

Um den Einzug ins Viertelfinale streiten in der Gruppe D die SpVgg. Putlos, der SV Neukirchen (Sieger 2007) und der RSV Landkirchen (Sieger 2004).

Im Viertelfinale treffen durch Losentscheid „über Kreuz“ die Gruppen A und D sowie B und C aufeinander. Werden der SV Fehmarn und der RSV Landkirchen jeweils Gruppensieger, könnten sie im Halbfinale aufeinandertreffen.

Das Endspiel ist um 23.15 Uhr vorgesehen, es gibt also vor Mitternacht einen Sieger.

Alle Sieger auf einen Blick:

1999/2000  TSV Heiligenhafen

2000/2001  Oldenburger SV II

2001/2002  SV Fehmarn

2002/2003  SV Großenbrode

2003/2004  RSV Landkirchen

2004/2005  SV Heringsdorf

2005/2006  TSV Heiligenhafen

2006/2ßß7  SV Neukirchen

2007/2008  SV Heringsdorf

2008/2009  SV Heringsdorf

2009/2010  SV Heringsdorf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.