Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Der frühere Formel-1-Geschäftsführer Bernie Ecclestone sieht seine Nachfolger auf einem Irrweg. "Im Moment machen die Sachen, die ich nie tun würde oder getan hätte", sagte der Brite der "Welt am Sonntag" vor dem Grand Prix in Monaco.
Ecclestone übt Kritik: "Sachen, die ich nie tun würde"

Meistgelesen

Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Ex-Stabhochspringer Tim Lobinger ist schwer erkrankt
Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada
Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada
Ticker: Aus! Deutschland scheitert an Kanada
San Antonio vor Einzug ins NBA-Halbfinale - Sorgen um Leonard
San Antonio vor Einzug ins NBA-Halbfinale - Sorgen um Leonard
San Antonio vor Einzug ins NBA-Halbfinale - Sorgen um Leonard
WTA-Chef kritisiert Scharapowas Fehlen bei den French Open
WTA-Chef kritisiert Scharapowas Fehlen bei den French Open
WTA-Chef kritisiert Scharapowas Fehlen bei den French Open

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Das Finaltrauma hat der BVB nach dem 2:1 gegen Frankfurt überwunden. Doch die Diskussionen über die Zukunft des Trainers bleibt dem Revierclub erhalten. Die Zeichen stehen weiterhin auf Trennung. Darauf deutet auch die Kritik von Kapitän Schmelzer …
BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bouchard erneuert harsche Kritik an Scharapowa

Die kanadische Tennisspielerin Eugenie Bouchard hat kurz vor Beginn der French Open ihre Kritik an der zuletzt wegen Dopings gesperrten Maria Scharapowa erneuert.
Bouchard erneuert harsche Kritik an Scharapowa

Ovtcharov, Boll und Co. fordern Chinesen heraus

In Düsseldorf beginnt an diesem Montag die Tischtennis-WM. China dominiert diese Sportart bereits seit Jahren. Aber auch das deutsche Team ist vor heimischem Publikum sehr gut besetzt.
Ovtcharov, Boll und Co. fordern Chinesen heraus

Das bringt der Tag in Paris

Paris (dpa) - Mit 32 Spielen starten am Sonntag die diesjährigen French Open. Und schon am ersten Tag ist in Paris einiges geboten.
Das bringt der Tag in Paris

Darauf muss man achten beim Großen Preis von Monaco

Nach 16 Jahren könnte wieder ein Ferrari das Formel-1-Rennen in Monaco gewinnen. Die beste Ausgangsposition dafür hat aber nicht Sebastian Vettel, sondern sein Teamkollege.
Darauf muss man achten beim Großen Preis von Monaco

Quintana in Rosa vor letzter Etappe

Asiago (dpa) - Der Kolumbianer Nairo Quintana geht im Rosa Trikot auf die Schlussetappe des 100. Giro d'Italia, die größten Chancen auf den Gesamtsieg hat aber wohl der viertplatzierte Niederländer Tom Dumoulin.
Quintana in Rosa vor letzter Etappe

Mischa Zverev verliert Finale in Genf

Als Qualifikant hat er sich nacheinander gegen den an Nummer vier gesetzten John Isner, den an Position fünf eingestuften Steve Johnson und den an zwei gesetzten Kei Nishikori durchgesetzt. Doch im Endspiel war der Titelverteidiger zu stark für …
Mischa Zverev verliert Finale in Genf

Mischa Zverev verpasst ersten Turniersieg auf der ATP-Tour

Tennisprofi Mischa Zverev (29) hat seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour verpasst.
Mischa Zverev verpasst ersten Turniersieg auf der ATP-Tour

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat seinem Teamkollegen Sebastian Vettel die Pole Position für den Grand Prix von Monaco weggeschnappt. Der größte Verlierer des Tages ist aber Lewis Hamilton.
Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Formel 1: Räikkönen holt Monaco-Pole vor Vettel

Nach überzeugenden Leistungen und dem Gewinn des Abschlusstrainings muss sich Ferrari-Pilot Sebastian Vettel beim Grand-Prix von Monte Carlo mit Startplatz zwei hinter seinem Team-Kollegen begnügen.
Formel 1: Räikkönen holt Monaco-Pole vor Vettel

Aus den anderen Ressorts

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Wegen Sahin: BVB-Kapitän Schmelzer attackiert Tuchel

Wegen Sahin: BVB-Kapitän Schmelzer attackiert Tuchel

Sechs teils schwer Verletzte: Auto rast U-Bahn-Treppe hinab

Sechs teils schwer Verletzte: Auto rast U-Bahn-Treppe hinab

Borussia Mönchengladbach verpflichtet Offensiv-Mann aus Freiburg

Borussia Mönchengladbach verpflichtet Offensiv-Mann aus Freiburg