Tennis-Ass Zverev macht seine Erkrankung öffentlich – bereits mit vier Jahren bekam er die Diagnose

Tennis-Ass Alexander Zverev machte seine Diabetes-Erkrankung nun öffentlich. Gleichzeitig gab er die Gründung einer Stiftung für Betroffene bekannt.
Tennis-Ass Zverev macht seine Erkrankung öffentlich – bereits mit vier Jahren bekam er die Diagnose

Meistgelesen

Überflieger Freund siegt auch in Willingen
Überflieger Freund siegt auch in Willingen
Überflieger Freund siegt auch in Willingen

Sommer-Biathlon: Norweger dominiert vor heimischer Kulisse, Deutsche lassen aus

Am ersten August-Wochenende fanden die ersten Biathlon-Wettbewerbe im Rahmen der Sommer-Saison statt. In Norwegen wurde das Blinkfestival ausgetragen, ein Lokalmatador dominierte.
Sommer-Biathlon: Norweger dominiert vor heimischer Kulisse, Deutsche lassen aus

Alpine-Chef kritisiert Piastri: „Mehr Loyalität erwartet“

Im Formel-1-Vertragszoff um Oscar Piastri hat Alpine-Teamchef Otmar Szafnauer die australische Nachwuchshoffnung scharf kritisiert.
Alpine-Chef kritisiert Piastri: „Mehr Loyalität erwartet“

Webber über Eiszeit mit Vettel: „Ziemlich angespannt“

Sebastian Vettel und Mark Webber waren in der Formel 1 einst Teamkollegen - und erbitterte Rivalen. Der Australier äußert sich nun versöhnlich über den deutschen Bald-PS-Rentner.
Webber über Eiszeit mit Vettel: „Ziemlich angespannt“

Skispringen: „Ich mache mir große Sorgen. Das gefährdet unsere Identität und Kultur“

Constantin Schmid blickt auf eine erfolgreiche Saison im Skispringen zurück. Im Interview mit chiemgau24.de spricht er über den erfolgreichen Traum von Olympia, die neuen Entwicklungen im Skispringen, die schweren Phasen in seiner noch jungen …
Skispringen: „Ich mache mir große Sorgen. Das gefährdet unsere Identität und Kultur“

„Autosport“: Team McLaren will Weg für Piastri freimachen

Im Vertragszoff um Oscar Piastri will sich das Formel-1-Team McLaren dem Fachmagazin „Autosport“ zufolge von Daniel Ricciardo trennen.
„Autosport“: Team McLaren will Weg für Piastri freimachen

Herber Rückschlag für Mick Schumacher: Gespräche über Zukunft in Formel 1 auf Eis gelegt

Für welches Team geht Mick Schumacher künftig in der Formel 1 auf Punktejagd? Dass er 2023 bei Haas im Cockpit sitzen wird, gilt als ungewisser denn je.
Herber Rückschlag für Mick Schumacher: Gespräche über Zukunft in Formel 1 auf Eis gelegt

Haas verschiebt Vertragsgespräche mit Mick Schumacher

Mick Schumacher muss einem Medienbericht zufolge noch länger auf Klarheit über seine weitere Formel-1-Zukunft warten.
Haas verschiebt Vertragsgespräche mit Mick Schumacher

Vettel als „Öko-Minister“ in der Formel 1? Jobangebot vom Chef nach Karriereende

Sebastian Vettel beendet in diesem Jahr seine Formel-1-Karriere. Der Heppenheimer erhält für die Zeit danach ein Jobangebot vom Chef – als Öko-Minister?
Vettel als „Öko-Minister“ in der Formel 1? Jobangebot vom Chef nach Karriereende

Absurder Formel-1-Zirkus: Rennstall verkündet neuen Fahrer, doch der hat keine Lust

Riesenchaos in der Formel 1: Alonso wird Vettel-Nachfolger bei Aston Martin. Aber wer ersetzt den Spanier bei Alpine? Oscar Piastri wird es offenbar nicht.
Absurder Formel-1-Zirkus: Rennstall verkündet neuen Fahrer, doch der hat keine Lust

Williams verlängert Vertrag mit Pilot Albon

Formel-1-Rennstall Williams wird auch in der kommenden Saison mit Pilot Alex Albon an den Start gehen. Der 26-jährige Thailänder hat einen Vertrag über mehrere Jahre beim englischen Werksteam unterschrieben. Dies teilte Williams mit.
Williams verlängert Vertrag mit Pilot Albon

Aus den anderen Ressorts

Politik

Taiwan-Lage spitzt sich zu: Wie der Konflikt mit China zustande kam - und worum es geht

Taiwan-Lage spitzt sich zu: Wie der Konflikt mit China zustande kam - und worum es geht
Politik

Selenskyj warnt vor Atomkatastrophe in Saporischschja – „Sollten Tschernobyl nicht vergessen“

Selenskyj warnt vor Atomkatastrophe in Saporischschja – „Sollten Tschernobyl nicht vergessen“
Wirtschaft

China gegen Taiwan: „Ein eskalierender Konflikt wäre eine Katastrophe für Deutschland“

China gegen Taiwan: „Ein eskalierender Konflikt wäre eine Katastrophe für Deutschland“