Schröder, Kleber und Co.

Basketball-WM 2019: Das ist der Kader von Deutschland - alle 12 Spieler im Überblick

+
Will dem DBB-Team mit seiner : Top-Star Dennis Schröder.

Das ist der Kader von Deutschland bei der Basketball-WM 2019 in China. Wir stellen die Spieler der deutschen Nationalmannschaft vor.

München - Die Basketball-WM in China rückt immer näher. Die deutschen Basketballer befinden sich aktuell in der unmittelbaren Vorbereitung. Zu Beginn der Vorbereitung versammelten sich 15 Spieler um Bundestrainer Henrik Rödl in Trier. Schlussendlich musste der DBB-Coach seinen Kader noch auf zwölf Spieler reduzieren.

Der frühere NBA-Star Dirk Nowitzki zeigte sich noch vor Turnierbeginn überzeugt von der deutschen Mannschaft und traut seinen Erben in China eine Menge zu: „Wir haben da eine super Truppe. Ich glaube, es ist sogar die tiefste, die die Nationalmannschaft je hatte.“ Hier ist der deutsche Kader im Detail.

Der deutsche Kader für die Basketball-WM 2019 in China besteht aus zwölf Spielern. Bundestrainer Henrik Rödl musste deshalb bis zum Turnierstart noch einen Spieler streichen. Dies ist am Donnerstag, 29. August, geschehen. Welchen Spieler es getroffen hat und weitere Infos zur deutschen Nationalmannschaft finden Sie in unserem News-Ticker.

Basketball-WM 2019 in China: Der Star im Kader

Dennis Schröder: Er ist Deutschlands Top-Star im Kader. Im vergangenen Jahr wechselte Deutschlands aktuell bester Basketballspieler zu den Oklahoma City Thunder, um endlich um den Titel mitzuspielen. Der Titel-Traum scheiterte für sein Team und ihn jedoch bereits in den Playoffs. Der 25-Jährige war von 2011 bis 2013 für die Erstligamannschaft New Yorker Phantoms Braunschweig aktiv, bevor er sich den Atlanta Hawks anschloss. Er spielt auf der Position des Point Guards.

Top-Star im Team: Auf Dennis Schröder lasten die Hoffnungen bei der anstehenden Basketball-WM.

Sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft gab er im Juli 2014 bei einem Freundschaftsspiel gegen die finnische Auswahl. Bei der Europameisterschaft 2015 war Dennis Schröder bereits im Aufgebot und mit im Durchschnitt 21 Punkten pro Spiel der beste Schütze. Auch bei der WM 2017 konnte Schröder mit Leistung überzeugen. Insgesamt bestritt Dennis Schröder 38 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft. Der Star im Kader stieß am Donnerstag verspätet zum Team hinzu.

Übrigens treten in China zum ersten Mal in der Geschichte der Weltmeisterschaft 32 Mannschaften gegeneinander an, bei der WM 2017 waren es nur 24 Teams. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf den Modus der Basketball-WM 2019. Im Oktober erlebte der NBA-Star eine böse Überraschung: Während er sich in den USA aufhielt, räumten Einbrecher Dennis Schröders Villa in Niedersachsen aus, wie nordbuzz.de* berichtet.

Basketball-WM 2019: Der Kader von Deutschland - Point Guard / Shooting Guard

Maodo Lo: Er ist einer von drei Spielern, die aktuell beim FC Bayern München Basketball unter Vertrag stehen. Der 26-Jährige trat bereits 49-Mal für die deutsche Nationalmannschaft an. 2017 gelang dem Spieler mit Brose Bamberg das Double aus Pokal und Deutscher Meisterschaft. 2019 konnte er mit dem FC Bayern erneut die Meisterschaft feiern.

Wegen einer Knöchelverletzung konnte Lo in der WM-Vorbereitung in einigen Spielen nicht eingesetzt werden. Dennoch steht er im finalen DBB-Aufgebot.

Basketball-WM 2019: Der Kader von Deutschland - Shooting Guard

Ismet Akpinar: Er gab im Sommer 2017 sein Debüt im Trikot der Nationalmannschaft, war Teil des EM-Kaders und erreichte das Viertelfinale. Akpinar wurde in allen sieben Partien eingewechselt. Insgesamt kommt er auf 35 Einsätze für die Nationalmannschaft. Aktuell spielt er bei Besiktas Istanbul.

Andreas Obst: Bei der U20-EM 2016 in Helsinki erreichte der Spieler den vierten Platz und konnte mit dem höchsten Punkteschnitt im Team überzeugen. 2017 wurde er erstmals in die A-Nationalmannschaft berufen.

Basketball-WM 2019: Der Kader von Deutschland - Small Forward

Robin Benzing: Der Erfahrene im Team. Auf Erfahrung aus mehr als 135 Spielen im Deutschland-Trikot kann Trainer Henrik Rödl mit Robin Benzing zurückgreifen. Aktuell steht der Routinier bei Basket Saragossa unter Vertrag. 

Niels Giffey: Auch er bringt die nötige Erfahrung ins deutsche Team und durchlief alle Nachwuchsnationalmannschaften. Für die A-Nationalmannschaft bestritt er seit seinem Debüt im Jahr 2013 bereits mehr als 65 Spiele. Im Jahr 2014 wurde er von Alba Berlin verpflichtet, nachdem er 2010 ein Studium in den Vereinigten Staaten begonnen hatte und in den College-Ligen angetreten war.

Paul Zipser: Zuletzt in die Schlagzeilen geraten war Paul Zipser durch seine Rückkehr zum FC Bayern. Der NBA-erfahrene Flügelspieler kommt vom spanischen Klub San Pablo Burgos und unterschrieb in München einen Vertrag bis 2021. 2016 war Zipser von München zu den Chicago Bulls gewechselt. Verletzungen bremsten ihn dort jedoch nach einer geglückter Premierensaison aus.  

Basketball-WM 2019: Der Kader von Deutschland - Power Forward / Center

Danilo Barthel: Der Dritte im Bunde aus dem Kader des FC Bayern München. Mit den Münchnern wurde er in der Saison 2017/18 Pokalsieger und Deutscher Meister. Auch in der vergangenen Saison konnte sich Danilo Barthel erneut mit dem Titel Deutscher Meister schmücken. Barthel kommt insgesamt auf über 45 Spiele für die deutsche Mannschaft. 

Johannes Voigtmann: Der deutsche Centerspieler stand bereits im Sommer 2017 im EM-Kader des damaligen Bundestrainers Chris Fleming. In Tel Aviv und Istanbul kam er in allen sieben Spielen durchschnittlich auf 23 Minuten, wobei er 6.7 Zähler und 4.7 Rebounds für ihn und sein Team heraussprangen. Aktuell spielt er für ZSKA Moskau.

Maximilian Kleber: Im Sommer 2014 debütierte Maximilian Kleber für die deutsche Nationalmannschaft und kann seither mehr als 20 Einsätze im Nationaltrikot verzeichnen. Seit seinem Wechsel vom FC Bayern München zu den Dallas Mavericks geht er in der NBA auf Korbjagd. 

Daniel Theis: Zuletzt bei den Boston Celtics um zwei weitere Jahre verlängert, gehört auch Daniel Theis den fünf erfahrenen NBA-Spielern im Team der deutschen Nationalmannschaft an. 

Johannes Thiemann: Seit 2018 steht er bei Alba Berlin unter Vertrag. Er kommt auf über 35 Länderspiele und besetzt die Position Power Forward/Center. Für die deutsche Nationalmannschaft spielte er bereits die U18-Europameisterschaft in Lettland und Litauen. Auch bei der U20-Europameisterschaft 2014 schaffte es Johannes Thiemann in den Kader. Sein erstes A-Länderspiel bestritt er im Juli 2016 bei einem Freundschaftsspiel gegen die Ukraine. 

Basketball-WM 2019: Der Kader von Deutschland - Bundestrainer Henrik Rödl

Henrik Rödl ist seit September 2017 Bundestrainer der deutschen Herren-Nationalmannschaft. Als ehemaliger aktiver Spieler debütierte er als 18-Jähriger in der A-Nationalmannschaft und feierte 1993 zwei seiner größten Erfolge: Bei der EM in Deutschland wurde er mit der DBB-Mannschaft überraschend Europameister. Im gleichen Jahr gewann er mit seinem Collegeteam die US-Collegemeisterschaft. Insgesamt erzielte Rödl in 15 Jahren 1.749 Punkte in 178 Länderspielen für Deutschland. Mit Alba Berlin gewann er sieben Mal die Deutsche Meisterschaft und vier Mal den Pokal.

Nationaltrainer Henrik Rödl bei der Pressekonferenz zur Verkündung des WM-Kaders.

Nach seiner aktiven Karriere blieb Rödl dem Basketball als Trainer treu. 2010/11 übernahm er nach Stationen bei Alba Berlin den Posten des Cheftrainers beim Bundesligisten TBB Trier. Seit 2014 durchlief er verschiedene Stationen als Trainer deutscher Mannschaften, bevor er 2017 die A-Nationalmannschaft als Trainer übernahm. Über die anstehende WM äußerte er sich im Vorfeld folgendermaßen: „Die Atmosphäre und die gute Stimmung sind bei uns immer ein wesentlicher Teil des Erfolges. Das wird auch in diesem Sommer nicht anders sein.“

Basketball-WM 2019: Der deutsche Kader im Überblick

Position

Name

Geburtstag

Verein

Länderspiele

Point Guard 

Dennis Schröder

15.09.1993

Oklahoma City Thunder

44

Maodo Lo

31.12.1992

FC Bayern München

54

Ismet Akpinar

22.05.1995

Besiktas Istanbul

36

Shooting Guard

Andreas Obst

13.07.1996

Ratiopharm Ulm

16

Small Forward

Robin Benzing

25.01.1989

Basket Saragossa

139

Niels Giffey

08.06.1991

Alba Berlin

68

Paul Zipser

18.02.1994

FC Bayern München

38

Power Forward / Center

Danilo Barthel

24.10.1991

FC Bayern München

47

Maximilian Kleber

29.01.1992

Dallas Mavericks

25

Daniel Theis

04.04.1992

Boston Celtics

39

Johannes Voigtmann

30.09.1992

ZSKA Moskau

61

Johannes Thiemann

09.02.1994

Alba Berlin

40

Basketball-WM der Männer 2019: Hier finden Sie alle Informationen zur Übertragung live im TV und Live-Stream. Wir bieten einen Spielplan und Sendeplan.

Video: Basketball-WM 2019 - Das ist der deutsche Kader

Basketball-WM 2019: Diese Spieler sind nicht mehr im Deutschland-Kader

Position

Name

Geburtstag

Verein

Länderspiele

Point Guard / Shooting Guard

Isaac Bonga

08.11.1999

Washington Wizards

7

Shooting Guard

Joshiko Saibou

07.03.1990

Telekom Baskets Bonn

8

Small Forward

Karim Jallow

13.04.1997

Basketball Löwen Braunschweig

5

Power Forward / Center

Moritz Wagner

26.04.1997

Washington Wizards

0

Karim Jallow: Geboren in München spielt der 22-Jährige aktuell für den Bundesligisten Basketball Löwen Braunschweig. Im August 2018 wurde er erstmals ins Aufgebot der A-Nationalmannschaft berufen.

Joshiko Saibou: In Alba Berlins Nachwuchsprogramm groß geworden und gelernt, spielte Saibou bereits in Trier, Geißen, Crailsheim und Gießen. Im Sommer 2017 kehrte Saibou zurück zu Alba und entwickelte sich dort zu einer festen Größe des Teams. Im gleichen Jahr wurde er das erste Mal in die Nationalmannschaft berufen. Zu Beginn der neuen Saison schließt er sich den Telekom Baskets Bonn an.

Moritz Wagner: Er ist ein weiterer Spieler aus der NBA. Auch er gehört zu den Youngstern im Team der deutschen Nationalmannschaft und steht aktuell wie Isaac Bonga bei den Washington Wizards unter Vertrag.

Isaac Bonga: Ein Youngster im Team des deutschen Nationalkaders und einer der fünf NBA-Spieler. Isaac Bonga wird kommende Saison in der NBA für die Washington Wizards auflaufen und durchlief in der Nationalmannschaft von der U16 ausgehend alle Jahrgänge. Erstmals in die deutsche A-Nationalmannschaft berufen wurde er Anfang 2017. Im Februar 2018 debütierte er im WM-Qualifikationsspiel gegen Serbien und war mit 18 Jahren und drei Monaten der jüngste Debütant der deutschen Nationalmannschaft in den vergangenen 40 Jahren. Am 29. August wurde Bonga als letzter Spieler aus dem WM-Kader von Deutschland gestrichen.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.