Fünf Jahre nach schwerem Skiunfall 

Michael Schumacher: Geschmackloses Video mit Rollstuhl-Szenen schockiert Fans

+
Sein Leben wurde verfilmt: Das Schicksal von Michael Schumacher bewegt nicht nur Deutschland.

Vor fünf Jahren verletzte sich Michael Schumacher bei einem Skiunfall schwer. Nun soll sein Leben verfilmt werden. Ein Fake-Trailer schockiert die Fans.

Update vom 4. Juni 2019: Kaum kommen erste Details zum Film über Formel-1-Legende Michael Schumacher ans Tageslicht, gibt es auch schon einen Eklat. Der Grund: Ein Video, das auf Youtube herumgeistert. Den Trailer könnte man im ersten Moment sogar für ein Original halten. Dabei handelt es sich aber um eine perfide, fast schon Schumacher-verachtende Täuschung.

In den Kommentaren kritisieren die Fans den Trailer als geschmack- und respektlos sowie brutal. Im Clip sieht man einige Schumacher-Sequenzen als Rennfahrer - dann plötzlich ein Schnitt, ein Skifahrer, ein Sturz - ein Helikopter. Danach das Krankenhaus, Untersuchungen und ein Körper, der von Pflegern in einen Rollstuhl gehoben wird. Dazu kommen sinnfreie Stimmen aus dem Off, wie „Je näher du dem Tod bist, desto lebendiger fühlst du dich“. Ein Zitat aus dem Formel-1-Film „Rush“ mit Niki Lauda, der am 20. Mai 2019 verstorben war.

Ehefrau Corinna Schumacher: Michael ist ein Kämpfer

Update vom 3. Juni 2019: Dank eines Trailers, der an Verleihfirmen herausgegeben wurde, sind erste Details des Filmes über das Leben von Michael Schumacher bekannt geworden. Wie der Express berichtet, kommen unter anderem Bernie Ecclestone und die Familie des Rekordweltmeisters zu Wort. Der langjährige Formel-1-Boss wird so zitiert: „Er ist im Moment nicht bei uns. Aber wenn es ihm wieder besser geht, wird er alle Fragen beantworten.“

Auch Schumachers Vater Rolf äußert sich. Der 74-Jährige erklärt demnach über seinen berühmten Sohn: „Er hat schon als Kind gewusst, was er wollte. Das war kein Wunder, das war Können, was er sich selbst erarbeitet hat.“ Schumi-Ehefrau Corinna betont dem Express zufolge: „Michael ist ein Kämpfer und wird nicht aufgeben.“

Erstmeldung vom 13. Mai: Schumachers Leben wird verfilmt 

Vor rund fünfeinhalb Jahren veränderte sich das Leben eines der größten Sportlers aller Zeiten drastisch. Bei einem schweren Skiunfall Ende 2013 verletzte sich Michael Schumacher derart gravierend, dass er sich lange im Koma befand. Daraufhin schottete sich die Familie von der Öffentlichkeit ab, bis heute gibt es kaum Erkenntnisse darüber, wie es dem Formel-1-Rekordweltmeister tatsächlich geht. Nun soll sein Leben verfilmt werden, wie sein Management sowie die Macher des Films bekannt gaben. Die Dokumentation über die Rennlegende wird noch dieses Jahr in den Kinos zu sehen sein. 

Schumachers Beraterin Sabine Kehm äußert sich über die Beweggründe der Verfilmung: „Michaels herausragende Karriere verdient es, 25 Jahre nach seinem ersten von insgesamt sieben Weltmeistertiteln gefeiert zu werden."

Michael Schumacher: Sport und Familie - Doku gibt Einblicke ins Privatleben

Die Doku, die schlicht „Schumacher“ heißt, wird ab 5. Dezember in Deutschland und der Schweiz gezeigt, aber auch die Vorführung in anderen Ländern sei in Planung. Informationen der Bild am Sonntag zufolge soll der erste Trailer bei den am Dienstag beginnenden Filmfestspielen im französischen Cannes aufgeführt werden.

Inhaltlich soll neben der sportlich extrem erfolgreichen Karriere von Michael Schumacher auch dessen Privatleben thematisiert werden. Der Film soll zudem auch bisher nicht veröffentlichte Videos aus dem Privatarchiv der Familie beinhalten. 

Michael Schumacher: Überraschung bei geplantem Film 

Michael Schumachers Familie wird dabei eine elementare Rolle einnehmen. Neben Vater Rolf, den Kindern Gina und Mick, der in nicht allzu ferner Zukunft in die Fußstapfen seines berühmten Vaters treten könnte, wird überraschenderweise auch Schumachers Frau Corinna zu Wort kommen. Sie wird in dem Film über Michael Schumacher selbst und das Leben an seiner Seite sprechen. 

Die 50-Jährige hat sich bis dato noch kein einziges Mal über den Gesundheitszustand ihres Mannes geäußert, zudem zeigt sie sich ohnehin selten der Öffentlichkeit, agiert stattdessen lieber im Hintergrund. Auch sportliche Weggefährten werden in „Schumacher“ über die Rennlegende sprechen. 

Der Film sei die „offizielle und von Schumachers Familie autorisierte Dokumentation über den Rekordweltmeister, Regengott und erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten", wie Schumachers Management in einer Pressemitteilung zitiert wird. Demnach zeichne die Dokumentation „das Bild eines umjubelten Sporthelden, der seinen Werten stets treu blieb."

Video: Formel-1-Legende Michael Schumacher soll mit Kinofilm geehrt werden

21. Mai 2019: Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot. Der dreifache Formel-1-Weltmeister starb am Montag im Alter von 70 Jahren, wie die Familie Laudas bekannt gab.as

17. August 2019: Für viele Fans sind die Erinnerungen an Michael Schumachers erfolgreichste Zeiten als Rennfahrer noch sehr lebendig. Nun haben Enthusiasten den alten Schumi-Camper wieder hergerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.