WM im eigenen Land

Tischtennis: Boll im Einzel weiter - Duo ausgeschieden

+
Voller Einsatz: Timo Boll bei der WM im eigenen Land.

Nach der Ernüchterung im Doppel konnte Timo Boll im Einzel überzeugen. Der nächste Gegner steht schon fest.

Düsseldorf - Tischtennis-Topstar Timo Boll (Düsseldorf) hat bei den Weltmeisterschaften in Düsseldorf den Einzug in die Runde der besten 32 geschafft. Der Rekordeuropameister besiegte den Polen Jakub Dyjas mit 4:0, nachdem er wenige Stunden zuvor im Achtelfinale des Herren-Doppels mit seinem chinesischen Partner Ma Long gegen das chinesische Top-Duo Fan Zhendong/Xu Xin ausgeschieden war.

Am Freitag (ab 14.00 Uhr) trifft Boll auf den Koreaner Jang Woojin. Der hatte in der zweiten Runde den deutschen Nationalspieler Patrick Franziska (Saarbrücken) mit 4:0 aus dem Turnier geworfen. Auch Bastian Steger (Bremen) musste sich dem Ungarn Tamas Lakatos mit 2:4 geschlagen geben.

Am Donnerstag sind noch Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg), Ruwen Filus (Fulda) und Ricardo Walther (Bergneustadt) im Einsatz.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.