"In den Wolken": Duplantis übertrumpft Altstar Bubka

"In den Wolken": Duplantis übertrumpft Altstar Bubka

Noch in der Luft ballte "Mondo" Duplantis beide Fäuste - nach der Landung war der Schwede auch im Freien der beste Stabhochspringer der Welt. Mit seinen 6,15 Meter übertraf der erst 20 Jahre alte Athlet den legendären Sergej Bubka - nach 9545 Tagen.
"In den Wolken": Duplantis übertrumpft Altstar Bubka
Japanische Roadsterträume in Italien

Japanische Roadsterträume in Italien

Der bezahlbare Mazda MX-5 startete Ende der 1980er Jahre eine Roadster-Welle. Durch italienischen Landschaften lässt es sich damit besonders gut flitzen - dazu muss man nicht mal einen besitzen.
Japanische Roadsterträume in Italien
Erst im zweiten Anlauf! Neue Corona-Studien zeigen: So kam Virus nach Europa und Nordamerika

Erst im zweiten Anlauf! Neue Corona-Studien zeigen: So kam Virus nach Europa und Nordamerika

Zwei US-Forschungsteams fanden nun in Studien heraus, dass die derzeitigen Epidemien in Europa und Nordamerika erst im zweiten Anlauf ausgelöst wurden.
Erst im zweiten Anlauf! Neue Corona-Studien zeigen: So kam Virus nach Europa und Nordamerika
Koepfer schafft Überraschung in Rom: Sieg gegen Monfils

Koepfer schafft Überraschung in Rom: Sieg gegen Monfils

Rom (dpa) - Tennisprofi Dominik Koepfer hat nach einer Unterbrechung wegen Stromausfalls beim Tennisturnier in Rom überraschend das Achtelfinale erreicht. Der 26 Jahre alte Davis-Cup-Profi aus Donaueschingen bezwang den Weltranglisten-Neunten Gael …
Koepfer schafft Überraschung in Rom: Sieg gegen Monfils
Nach 9545 Tagen: Duplantis knackt Stabhochsprung-Weltrekord

Nach 9545 Tagen: Duplantis knackt Stabhochsprung-Weltrekord

Der Mann greift schon wieder nach den Sternen: Mit 20 Jahren hält Stabhochspringer Armand Duplantis nun die Weltrekorde in der Halle und im Freien. Und der Youngster ist noch längst nicht am Ende. Den legendären Sergej Bubka hat er schon übertroffen.
Nach 9545 Tagen: Duplantis knackt Stabhochsprung-Weltrekord
Bitterer neuer Corona-Rekord im Nachbarland: Fast 10.000 Fälle binnen 24 Stunden - Reisewarnungen ausgeweitet

Bitterer neuer Corona-Rekord im Nachbarland: Fast 10.000 Fälle binnen 24 Stunden - Reisewarnungen ausgeweitet

Die Mittelmeerregion um Spanien, Frankreich und Italien war besonders stark von der Corona-Pandemie gezeichnet. Die Lage schien sich zu entspannen, doch verzeichnet ein Land neue Rekord-Zahlen.
Bitterer neuer Corona-Rekord im Nachbarland: Fast 10.000 Fälle binnen 24 Stunden - Reisewarnungen ausgeweitet
Steinmeier: Beziehungen zu Italien vertiefen

Steinmeier: Beziehungen zu Italien vertiefen

Felice Perani kann seine Tränen kaum unterdrücken. "Deutschland hat mein Leben gerettet", sagt er. Perani war der erste Corona-Patient, der im März von Bergamo nach Leipzig gebracht wurde - und überlebte.
Steinmeier: Beziehungen zu Italien vertiefen
Steinmeier will mit Italien-Reise Solidarität zeigen

Steinmeier will mit Italien-Reise Solidarität zeigen

Die Bilder von Transportern, die in der Dunkelheit Särge aus Bergamo bringen, sind noch im Kopf. Italien fühlte sich in der Corona-Krise allein gelassen. Der Ärger war groß. Jetzt will Bundespräsident Steinmeier ein Zeichen setzen.
Steinmeier will mit Italien-Reise Solidarität zeigen
Starkes Comeback von Nadal in Rom

Starkes Comeback von Nadal in Rom

Rom (dpa) - Der Spanier Rafael Nadal hat nach seiner mehr als halbjährigen Pause ein erfolgreiches Comeback auf der Tennistour erlebt.
Starkes Comeback von Nadal in Rom
Aida Cruises fährt ab Oktober auf dem Mittelmeer

Aida Cruises fährt ab Oktober auf dem Mittelmeer

Bella Italia: Aida Cruises wagt sich auf das Mittelmeer und bietet Kreuzfahrten in Italien an - mit einem strengen Hygienekonzept.
Aida Cruises fährt ab Oktober auf dem Mittelmeer