Nuri Sahin gegen den BVB: Raus aus der Versenkung bei Werder, rein in die Führungsrolle?

Nuri Sahin gegen den BVB: Raus aus der Versenkung bei Werder, rein in die Führungsrolle?

Bremen – Knapp zwei Jahre ist es her, dass Nuri Sahin, damals noch Profi von Borussia Dortmund, für sich ein bemerkenswert ehrgeiziges Ziel formulierte. Wo er sich in zehn Jahren sähe, wurde der heutige Spieler des SV Werder Bremen gefragt.
Nuri Sahin gegen den BVB: Raus aus der Versenkung bei Werder, rein in die Führungsrolle?
Vertragsverlängerung bei Werder: Sahin sendet positive Signale

Vertragsverlängerung bei Werder: Sahin sendet positive Signale

Werder Bremen will mit Nuri Sahin verlängern – das haben Sportchef Frank Baumann und Cheftrainer Florian Kohfeldt zuletzt unisono betont. Und was will Sahin? Der 31-jährige „Sechser“, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft, vermeidet (noch) ein …
Vertragsverlängerung bei Werder: Sahin sendet positive Signale
Vertragsverlängerung? Werder-Coach Florian Kohfeldt kämpft um Nuri Sahin

Vertragsverlängerung? Werder-Coach Florian Kohfeldt kämpft um Nuri Sahin

Bremen - Florian Kohfeldt hat sich festgelegt: Der Coach des SV Werder Bremen möchte Nuri Sahin gerne noch länger in seinem Team behalten und kämpft um einen Verbleib des Mittelfeldspielers. Dessen Vertrag läuft am Saisonende aus.
Vertragsverlängerung? Werder-Coach Florian Kohfeldt kämpft um Nuri Sahin
Sahin oder Bargfrede? Kohfeldt bei Werder Bremen vor „kniffliger“ Entscheidung

Sahin oder Bargfrede? Kohfeldt bei Werder Bremen vor „kniffliger“ Entscheidung

Es ist ein wiederkehrendes Rechenspiel. Seit Jahren schon wird es in Bremen regelmäßig angewandt. Weil es so prägnant ist, mit nackten Zahlen ausdrückt, was sonst ein abstraktes Gefühl geblieben wäre: Mit Philipp Bargfrede ist der SV Werder Bremen …
Sahin oder Bargfrede? Kohfeldt bei Werder Bremen vor „kniffliger“ Entscheidung
Kohfeldts Ballermänner: Keiner schießt so oft aufs Tor wie Werder 

Kohfeldts Ballermänner: Keiner schießt so oft aufs Tor wie Werder 

Bremen - In einer Rubrik ist Werder Bremen unangefochtener Bundesliga-Spitzenreiter – mit 74 Schüssen ballerten die Grün-Weißen häufiger als jedes andere Team auf das gegnerische Tor.
Kohfeldts Ballermänner: Keiner schießt so oft aufs Tor wie Werder 
Von Sahin bis Harnik: Werders Gewinner und Verlierer des Sommers

Von Sahin bis Harnik: Werders Gewinner und Verlierer des Sommers

Bremen – Noch drei Tage, dann startet Werder Bremen mit dem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr) in die neue Bundesliga-Saison – und zwar mit einem klaren Ziel: Nach Platz acht im Vorjahr möchte sich die Mannschaft von Trainer …
Von Sahin bis Harnik: Werders Gewinner und Verlierer des Sommers
Anschlag auf BVB-Bus: Attentäter Sergej W. zieht Revision gegen Urteil zurück

Anschlag auf BVB-Bus: Attentäter Sergej W. zieht Revision gegen Urteil zurück

Sergej W. will sein Urteil nicht akzeptieren und zieht vor den Bundesgerichtshof. Der 29-jährige BVB-Bus-Attentäter wurde wegen versuchtem Mord in 29 Fällen zu 14 Jahren Haft verurteilt.
Anschlag auf BVB-Bus: Attentäter Sergej W. zieht Revision gegen Urteil zurück
Steuerbetrug mal umgekehrt - Spanischer Fiskus enthält Ex-Bayern-Profi Geld vor

Steuerbetrug mal umgekehrt - Spanischer Fiskus enthält Ex-Bayern-Profi Geld vor

Cristiano Ronaldo, Marcelo, Luka Modric, die Liste der Steuer-Sünder im Weltfußball ist lang. Nun sorgt ein umgekehrter Fall des Steuerbetruges in Spanien für Aufsehen.
Steuerbetrug mal umgekehrt - Spanischer Fiskus enthält Ex-Bayern-Profi Geld vor
Diese Stars verpassen die WM 2018

Diese Stars verpassen die WM 2018

David Alaba, Arjen Robben, Arturo Vidal, Pierre-Emerick Aubameyang - das sind nur einige Stars, welche die WM 2018 in Russland* verpassen werden. Hier gibt‘s den Überblick!
Diese Stars verpassen die WM 2018
Starke Schlussoffensive: Dortmund ringt Hoffenheim nieder

Starke Schlussoffensive: Dortmund ringt Hoffenheim nieder

Dortmund - Im Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim löst Borussia Dortmund die Pflichtaufgabe mit langem Anlauf. Erst in der Schlussphase dreht der Tabellenzweite die Partie.
Starke Schlussoffensive: Dortmund ringt Hoffenheim nieder