1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Verbraucher

Whatsapp-Hammer: Neues Update behebt großes Problem

Erstellt:

Von: Regina Wolf

Kommentare

Der Messaging-Dienst Whatsapp hat ein Update für Sprachnachrichten ausgerollt. Die neue Funktion ist bereits für alle Nutzer verfügbar.

Deutschland – Wer häufig über Whatsapp Sprachnachrichten verschickt, kennt sicher das Problem: Mitten in der Aufnahme verhaspelt oder verspricht man sich plötzlich. Bislang gab es in diesem Fall nur zwei Möglichkeiten: Die misslungene Nachricht dennoch abschicken – oder löschen und neu aufnehmen. Mit dem aktuellen Update ist dieses Problem nun behoben. Wie das Ganze funktioniert, weiß RUHR24*.

WhatsappInstant-Messaging-Dienst
EntwicklerWhatsApp Inc. / Meta Platforms
Erscheinungsjahr2009

Whatsapp mit praktischem Update – Sprachnachrichten bekommen Preview-Funktion

Das Beta-Portal WABeta-Info hatte bereits vor Wochen darüber informiert, dass der Whatsapp an der Sprachnachrichten-Funktion bastelt. Jetzt ist das Update für alle User verfügbar.

Auf Twitter kündigt der Messenger das Feature am Dienstag (14. Dezember) als Voice Message Preview an – also der Vorschau von Sprachnachrichten. Das Praktische daran: Nutzern können dank der neuen Vorschau jetzt vor dem Versenden ihre aufgenommenen Sprachnachrichten stoppen und anhören (News rund um Digitales* auf RUHR24).

Whatsapp-Update: Eigene Sprachnachrichten vor dem Versenden hören – so geht’s

Konkret führt Whatsapp dazu eine Stopp-Taste ein, mit der die Nachrichten angehalten werden können. So lassen sich Sprachnachrichten jetzt vor dem Versenden checken:

Whatsapp Sprachnachrichten-Vorschau
Neue Sprachnachrichten-Funktion: Oben die Ansicht bei der freihändigen Aufnahme, unten die beim Abspielen der Nachrichten. © Screenshot: Regina Wolf/RUHR24

Whatsapp: Nützliche Sprachnachrichten-Funktion hat noch einen Haken

Mit der Vorschau ist es auch möglich, eine bestimmte Stelle in der Nachricht anzuhören – man muss sie also nicht von vorne durchhören. Gerade bei langen Nachrichten ist das natürlich nützlich. Für alle, die dazu tendieren, viel zu lange zu sprechen, hat die Neuerung auch noch einen ganz anderen Nutzen: Man sieht auf einen Blick, wie viele Minuten die Aufnahme schon läuft.

Einziges Manko bei dem neuen Feature: Eine Pause-Funktion ist nicht dabei – nach dem Abhören kann man die Nachricht also nicht weitersprechen. Es gibt nur zwei Optionen: löschen oder senden. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare