„Die Risikogruppe isolieren“

Corona: Spezielle Einkaufszeiten für Rentner und ältere Mitbürger? Was in anderen Ländern bereits gilt

+
Stuttgart: Kunden stehen in einer Filiale von Edeka Fleck im Stadtteil Fasanenhof mit Abstand vor der Fleischtheke. Der Markt hat in Zeiten des Coronaviruses zwischen 7 und 8 Uhr für Senioren und Menschen mit Unterstützungsbedarf geöffnet.

Zum Schutz der Risikogruppe: Supermärkte in Ländern wie Irland und Australien haben wegen der Corona-Krise zu bestimmten Uhrzeiten nur noch für ältere Menschen geöffnet. In Deutschland fehlt eine einheitliche Regelung - einzelne Märkte gehen voran.

München - REWE, Lidl, Aldi, Edeka, Penny - Deutschlands Supermarktketten sehen sich durch die Corona-Krise vor völlig neue und ungekannte Herausforderungen gestellt. Die Mitarbeiter treten ihre Jobs an, immer mit der Gefahr, sich an der Kasse oder am Regal mit der heimtückischen Lungenkrankheit Covid-19 anzustecken.

Coronavirus in Deutschland: Kontaktverbot - auch bei Aldi, Edeka, Rewe und Co. 

Seit deutschlandweit wegen der Coronavirus-Pandemie ein Kontaktverbot mit einem Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 Meter gilt, sieht man aber auch andere Bilder auf Straßen und gerade in den Lebensmittelläden: Wie Bürger verbissen versuchen, diesen Abstand beim Vorübergehen, beim Griff über die Ladentheke und beim Schieben der Einkaufswagen einzuhalten.

Diese Herausforderung wird gerade für ältere Menschen zur schier unüberwindbaren Hürde, haben sie auch so schon, nicht despektierlich gemeint, ihre Schwierigkeiten beim Einkaufen. 

Direkt gesprochen: Mundschutz, Kontaktverbot, die überall lauernde Gefahr - manche Senioren wirken im Supermarkt schlicht überfordert. Stellt sich die Frage: Muss das sein? 

Corona-Krise in Aldi, Lidl, Edeka und Co.: Supermärkte mit speziellen Öffnungszeiten für Senioren und Rentner

Um ihre Risikogruppen zu schützen, gehen andere Länder längst einen anderen Weg: In Australien, Großbritannien, Irland, Belgien, Norwegen und Bulgarien haben Supermärkte zu bestimmten Zeiten nur noch für die älteren Mitbürger geöffnet, meist in den frühen Morgenstunden.

In Irland gilt dies zum Beispiel für Filialen von Tesco, hier können Senioren ab 65 Jahren immer montags, mittwochs und freitags zwischen 7 und 9 Uhr einkaufen. 

Lidl Irland gewährt den älteren Mitbürgern dagegen einen Einkaufs-Slot von 9 bis 11 Uhr - exklusiv! Die Anpassungen gelten seit Mitte März. Und in Deutschland?

Corona-Krise in Deutschland: Edeka, Rewe, Aldi oder Lidl mit Einkaufszeiten für Ältere? 

Einzelne private Supermärkte wie ein Edeka-Franchisenehmer in Stuttgart haben reagiert, und bieten Senioren ebenfalls spezielle Einkaufszeiten an. Doch einheitliche Regeln gibt es nicht. Ohnehin ist der Umgang mit der Risikogruppe „ältere Menschen“ offensichtlich ein sehr polarisierendes Thema.

Frankfurt/Main: Auf seinem Rollator hat ein Mann drei Großpackungen mit Toilettenpapier gelegt.

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) sagte dem Kölner Stadt-Anzeiger, Vorschläge, sich bei der Isolierung auf die Risikogruppe kranker und älterer Menschen zu beschränken, seien „zynisch und falsch“. 

Rekers Düsseldorfer Kollege Thomas Geisel (SPD) hatte zuvor einen Strategiewechsel in der Pandemie-Bekämpfung vorgeschlagen. Man solle nur „die Risikogruppe der Älteren isolieren“, um einen monatelangen Stillstand des wirtschaftlichen Lebens zu vermeiden.

Schutz vor dem Coronavirus in Aldi, Lidl, Edeka und Co.: Großbritannien spricht über Isolation von Menschen ab 70 

Großbritannien, das in der Corona-Krise überfordert wirkt, treibt die Isolation der Älteren dagegen bereits voran, um diese explizit vor der Ansteckung mit dem gefährlichen Coronavirus zu schützen. Menschen über 70 könnten dazu aufgerufen werden, bis zu vier Monate lang in Isolation zu bleiben, erklärte Gesundheitsminister Matt Hancock jüngst in einem Interview mit dem Sender Sky News. Drastisch.

Ein Blick ins besonders schwer betroffene Italien zeigt, dass der Schutz der älteren Bevölkerungsgruppe aber Priorität hat. 80 Prozent der Toten seien über 70 Jahre alt gewesen, erklärte der Präsident des nationalen Gesundheitsinstitutes (ISS), Silvio Brusaferro, zuletzt. 

Wäre in Deutschland eine wirkungsvolle Schutzmaßnahme, Senioren, Rentner und andere Risikogruppen nur noch zu bestimmten Uhrzeiten einkaufen zu lassen?

Corona und Klopapier: Rewe-Kunde hält Anblick fest, den es eigentlich doppelt nicht geben kann

Aldi Süd führt in der Corona-Krise wohl ein neues Kamerasystem ein.

pm mit Material der dpa

*tz.de und merkur.de sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.