Verbraucher

Feuerzeug & Co.: Das darf bei Flugzeug-Reisen nicht mit in den Koffer

Beim Reisen mit dem Flugzeug gilt es Einiges beim Thema Gepäck zu beachten. Denn nicht alles darf mitgenommen werden. Diese Gegenstände sind im Koffer verboten.

  • Nicht alle Gegenstände sind bei Reisen mit dem Flugzeug erlaubt.
  • Neben Regeln für das Handgepäck, gibt es auch Dinge, die nicht im Koffer mitgenommen werden dürfen.
  • Bei vielen Gegenständigen gibt es besondere Regeln, einige sind komplett verboten.

Frankfurt - Die Reise ist geplant, der Flug gebucht, jetzt muss nur noch der Koffer gepackt werden. Für viele eine nervenaufreibende Angelegenheit, denn der Platz ist begrenzt. Wie groß und schwer das Gepäckstück sein darf, kann vorher bei der jeweiligen Fluggesellschaft nachgeschaut werden. Die Unternehmen legen die maximale Gepäckstückgröße nämlich selbst fest.

Bei der Lufthansa gilt die Regelung, dass bei interkontinentalen Flügen in der Economy-Class ein Handgepäckstück bis zu acht Kilogramm und ein weiteres Gepäckstück bis 23 Kilogramm mitgenommen werden darf. Beim Packen des Koffers gilt neben dem Gewicht jedoch außerdem darauf zu achten, welche Gegenstände mitgenommen werden. Wie viele wissen, gibt es Dinge, die nicht ins Handgepäck dürfen. Aber auch beim Koffer gilt es einiges zu beachten.

Flugzeug-Reisen: Diese Gegenstände sind im Koffer verboten - Achtung bei Feuerzeug und Streichhölzern

Raucher sollten besonders aufmerksam beim Koffer packen sein. Denn Feuerzeuge und Streichhölzer sind weder im Handgepäck, noch im Koffer erlaubt. Pro Passagier ist zwar die Mitnahme entweder eines Feuerzeugs oder einer kleinen Packung Sicherheitsstreichhölzer ins Flugzeug erlaubt, jedoch nur, wenn es am Körper getragen wird. Zum Beispiel in der Hosentasche.

Alle Behälter mit entflammbaren Flüssigkeiten wie Feuerzeugbenzin oder Nachfüllpatronen sind ebenfalls verboten. Sogenannte „Überall-Zündhölzer“, „Blue Flame“-Feuerzeuge oder Zigarrenanzünder sind komplett verboten und dürfen auch nicht am Körper getragen werden. E-Zigaretten dürfen dagegen im Handgepäck mitgenommen werden. Laut der Lufthansa müssen sie jedoch „einzeln so geschützt sein, dass eine versehentliche Aktivierung nicht möglich ist“. Zudem müssen sie während des gesamten Flugs verstaut sein. In manchen Ländern sind laut Lufthansa sogar Zündhölzer oder Feuerzeuge jeder Art verboten.

Gegenstände die nicht in den Koffer dürfen: Regeln bei Tauchausrüstung und Campingkochern

Wer einen Tauch-Urlaub geplant hat und seine Ausrüstung mitnehmen möchte, sollte ebenfalls vorsichtig sein. Denn Taucher- und Schnorchelausrüstung kann Gefahrgut enthalten, zum Beispiel Pressluftflaschen oder Unterwasserlampen. Die Ausrüstung darf nicht ohne Weiteres in den Koffer.

Die Licht- oder Energiequelle der Taucherlampe muss vorher entfernt werden, Pressluftflaschen müssen leer sein und die Ventile geöffnet. Auch bei Campingkochern wird es schwierig, denn die dafür nötigen Gasbehälter sind im Handgepäck und Koffer verboten. Nur wenn Sie den Kocher vorher leeren und eine Genehmigung der Fluggesellschaft einholen, ist dies erlaubt.

Nicht alles ist bei Flugreisen im Koffer erlaubt. Bei der Sicherheitskontrolle wird das Gepäck deshalb auf verbotene Gegenstände geprüft. (Symbolbild)

Gegenstände die bei Flugreisen nicht in den Koffer dürfen: Lithium-Ion-Batterien in Laptop und Co.

Auch manche Batterien sind verboten. Lithium-Ionen-Akkus, die beispielsweise in Handy oder Laptops vorkommen, müssen immer im Handgepäck mitgeführt werden. Bei der Lufthansa gilt das Verbot für den Koffer aber nur für solche Batterien, die weniger als 100 Wattstunden (Wh) oder mehr 160 Wh oder mehr als zwei Gramm Lithium enthalten.

Auch explosive Stoffe wie Feuerwerkskörper und Fackeln dürfen nicht mit ins Flugzeug genommen werden. Selbstverteidigungsspray sollte zudem zu Hause gelassen werden. Genauso wie batteriebetriebene Fortbewegungsmittel, wie E-Scooter, Hoverboards, Mini-Segways, Solowheels oder Elektrofahrräder. Klar sollte natürlich sein, dass alle Arten von Munition oder Sprengstoffen in Koffer und Handgepäck verboten sind.

Koffer darf für Flugzeug keine Gefahr darstellen: Folgende Gegenstände sind verboten

Der Koffer und auch das Handgepäck darf für das Flugzeug keine Gefahr darstellen. Es gibt relativ viele Gegenstände, die das jedoch tun und deshalb verboten sind. Zum Beispiel auch oxydierende, radioaktive, ätzende oder magnetisierende Stoffe. Zudem leicht entzündliche, giftige, aggressive oder infektiöse Stoffe. Natürlich auch Munition und Waffen dabei gibt es jedoch Ausnahmen bei Jagd- und Sportwaffen und deren Munition. Die Bundespolizei führt in einer Liste folgendes noch dazu auf. Im aufgegebenen Gepäck sind folgende Gegenstände verboten:

  • Munition
  • Sprengkapseln
  • Detonatoren und Zünder
  • Minen, Granaten oder andere militärische Sprengkörper
  • Feuerwerkskörper und andere pyrotechnische Erzeugnisse
  • Rauchkanister und Rauchpatronen
  • Dynamit, Schießpulver und Plastiksprengstoffe

Flugzeug: Tabak, Alkohol und Lebensmittel im Koffer transportieren - Das gilt es zu Beachten

Wer Tabak, Nahrung oder Souvenirs aus dem Urlaub mit dem Flieger nach Deutschland mitbringt, sollte sich zudem darüber informieren, welche Mengen erlaubt und welche Gegenstände verboten sind. Innerhalb der EU dürfen zum Beispiel nur 800 Zigaretten, 10 Liter Spirituosen oder 10 Kilogramm Kaffee mitgebracht werden. Auch bei Kartoffeln und Kaviar gilt es einiges zu beachten, wie der Zoll auf seiner Internetseite schreibt.

Arzneimittel dürfen generell im Koffer mitgeführt werden. Jedoch nicht unbegrenzt. „Bei der Einreise oder Wiedereinreise nach Deutschland dürfen Arzneimittel in einer dem üblichen persönlichen Bedarf des Reisenden entsprechenden Menge eingeführt werden“, heißt es vom Zoll. Als üblicher persönlicher Bedarf wird hierbei ein Bedarf für maximal drei Monate je Arzneimittel, unter Berücksichtigung der Dosierungsempfehlungen, definiert. (svw)

Die Vorfreude auf den Urlaub kann während der Reise mit dem Flugzeug* schnell einmal verloren gehen. Denn wenige Zentimeter entscheiden oft darüber, wie angenehm der Flug wird. (*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks)

Rubriklistenbild: © Arne Dedert/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.