1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Verbraucher

Geboosterte bald „Ungeimpfte“? Neue Corona-Regeln sorgen für Ärger

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Karl Lauterbach (SPD) hat neue Corona-Regeln für den Herbst vorgestellt
Karl Lauterbach (SPD) hat neue Corona-Regeln für den Herbst vorgestellt © Bernd von Jutrczenka/dpa

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat einen Regel-Fahrplan für den Corona-Herbst bekannt gegeben. Einige Regeln sorgen für Ärger.

Berlin/Hamburg – Bisher galt: Wer dreimal gegen das Coronavirus geimpft wurde, war von Testpflichten ausgenommen. Das könnte sich jedoch im kommenden Herbst ändern. Denn laut den neuen Coronaregeln, die ab Oktober gelten sollen, befreit eine Impfung nur noch dann von der Test- oder Maskenpflicht, wenn sie maximal drei Monate zurückliegt. Dieser Zeitraum dürfte bei den meisten Geboosterten längst vorbei sein.
Was es mit der Regel auf sich hat und warum sie für Ärger sorgt, verrät 24hamburg.de hier.

Aktuell wird die vierte Impfung gegen Corona nur für Menschen über 70 Jahren empfohlen. Die Stiko erwägt aktuell, die Empfehlung auf Menschen ab 60 Jahren auszuweiten.

Auch interessant

Kommentare