Zahlreiche Gebäude beschädigt

19 Tote durch Tropensturm "Damrey" in Vietnam

+
Arbeiter reparieren in Hanoi einen Strommast, der vom Sturm umgeworfen wurde. Foto: The Lap

"Damrey" hat in Vietnam großen Schaden angerichtet. Der Tropensturm hat mindestens 19 Menschen das Leben gekostet. Zwölf Menschen werden vermisst.

Hanoi (dpa) - Beim Tropensturm "Damrey" sind in Vietnam mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen. Zwölf Menschen werden in der Region um den bekannten Urlaubsort Nha Trang nach Angaben der Behörden vom Samstag noch vermisst.

"Damrey" war am Samstagmorgen auf Land getroffen. Es wird erwartet, dass der Sturm abgeschwächt in Richtung Westen nach Kambodscha und Laos weiterzieht, wie US-Meteorologen vorhersagen. "Damrey" könnte dem Bericht zufolge der stärkste Taifun in Vietnam seit 2001 sein.

Dort riss der Sturm bislang etwa 370 Gebäude um und beschädigte etwa 49.000. Zudem wurden landwirtschaftliche Flächen und Hunderte Fischerboote zerstört. Den Behörden zufolge mussten Zehntausende ihre Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen. Für die kommenden Tage werden weitere starke Regenfälle erwartet.

Dies könnte die Anreise von Staats- und Regierungschefs - darunter auch US-Präsident Donald Trump - zum APEC-Gipfel in Da Nang beeinträchtigen. Vom 8. bis 10. November treffen dort die Spitzen der Asien- und Pazifikstaaten zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.