Coronavirus in Baden-Württemberg

Kontaktverbot in Baden-Württemberg bleibt: Kretschmann spricht Klartext

Winfried Kretschmann spricht in der Pressekonferenz über die aktuelle Coronavirus-Lage.
+
Winfried Kretschmann spricht in der Pressekonferenz über die aktuelle Coronavirus-Lage.

Die Landesregierung in Baden-Württemberg informiert über die aktuelle Coronavirus-Lage. Ministerpräsident Kretschmann äußert sich zum Kontaktverbot.

Baden-Württemberg - In einer Pressekonferenz informiert die Landesregierung am heutigen Dienstag, 31. März, über die aktuelle Coronavirus-Lage in Baden-Württemberg. Schnell wird klar: Das Kontaktverbot in Baden-Württemberg bleibt weiterhin bestehen. Das verkündete Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Kretschmann erklärt, dass man in Baden-Württemberg heute immer noch die Infizierten sehe, die sich vor zwei Wochen mit Covid-19 angesteckt hätten - also bevor die Corona-Maßnahmen beschlossen wurden. Das berichtet echo24.de*. Wie die aktuellen Maßnahmen wirken, könne man deshalb erst in etwa einer Woche absehen.

*echo24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.