1. Fehmarnsches Tageblatt
  2. Welt

Drogen im Internet bestellt – Zoll schreitet ein

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Ein Zollbeamter steht vor einem Wohnhaus
Zoll Hamburg, Razzia, Durchsuchung, Drogen (Symbolbild) © Elias Bartl

Der Onlinehandel mit Drogen boomt, so der Zoll. Seit Ende April 2022 hat die Behörde in Hamburg 16 Durchsuchungen vollstreckt. Mit Erfolg.

Hamburg – Wegen per Postsendung verschickter Drogen haben Zollfahnder in Hamburg seit Ende April 2022 insgesamt 16 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Insgesamt wurden knapp 30 Kilogramm Marihuana, mehr als 150 Cannabissetzlinge, kleinere Mengen Kokain, fast 200 Ecstasy-Tabletten und 3800 unversteuerte Zigaretten sichergestellt, wie das Zollfahndungsamt am Donnerstag in der Hansestadt Hamburg mitteilte.

Was der ZOLL zu diesen Onlineshops sagt, erfahren Sie bei 24hamburg.de

Auch die Polizei Hamburg kämpft aktiv gegen den Drogenhandel in der Hansestadt Hamburg. Erst am Donnerstag, 9. Juni 2022, haben Ermittler in Jenfeld mehrere Objekte durchsucht.

Auch interessant

Kommentare