Flussschiff „Swiss Crystal“

Alarm: Hotelschiff mit 129 Menschen an Bord prallt gegen Brückenpfeiler

Auf dem Rhein in Duisburg ist am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages ein Hotelschiff gegen einen Brückenpfeiler geprallt. 27 Menschen wurden laut Polizei verletzt.

Update 11.30 Uhr:

Nach dem Schiffsunglück auf dem Rhein mit mehr als zwei Dutzend Verletzten wird die gesperrte Autobahnbrücke in Duisburg wieder für den Verkehr freigegeben. „Die Überprüfung der Statiker hat ergeben, dass die Brücke nicht länger gesperrt werden muss“, sagte eine Sprecherin des Landesbaubetriebes Straßen.NRW der dpa am Mittwoch. Nach der Prüfung der Statiker sollte der Verkehr auf der A42 bis spätestens zum Mittag wieder frei fließen.

Update 10.30 Uhr:

Statiker überprüfen die gesperrte Autobahnbrücke in Duisburg auf mögliche Schäden. „Wir gehen davon aus, dass wir im Laufe des Vormittags wissen, ob wir die Sperrung gegen Mittag wieder aufheben können oder nicht“, sagte eine Sprecherin des Landesbaubetriebes Straßen.NRW der dpa am Mittwochmorgen. 

27 Menschen wurden laut Polizei verletzt, 4 von ihnen schwerer.

Erstmeldung: 

Duisburg - Der Bug wurde beschädigt, das Schiff wurde evakuiert. An Bord des Flussschiffs „Swiss Crystal“ befanden sich 129 Menschen, wie ein Polizeisprecher sagte. Ein anderes Hotelschiff nahm sie auf. Mehrere Feuerwehrschiffe waren im Einsatz. Augenzeugen berichteten, dass Notärzte im Einsatz waren. Ob es Verletzte gab, konnte der Polizeisprecher nicht sagen. Das Schiff prallte gegen einen Pfeiler der Autobahnbrücke der A42. Diese wurde zwischen Kamp-Lintfort und Duisburg-Nord gesperrt.

Schiffsunfall auf dem Rhein

dpa/Video: Glomex

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.