Mehrere Videos im Internet zeigen die Tat 

Polizist tritt am Boden liegenden Festgenommenen - jetzt wird gegen ihn ermittelt 

Wegen Videos im Internet, in denen ein Mann von Polizisten überwältigt  und später von einem getreten wird, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 

Berlin - Nach einem Polizeieinsatz in Berlin-Kreuzberg soll ermittelt werden, ob einer der Beamten zu gewalttätig vorgegangen ist. Ausgangspunkt sind mehrere Videos im Internet, in denen der Vorfall vom Donnerstag aus verschiedenen Perspektiven zu sehen ist. Mehrere Polizisten überwältigten am Kottbusser Tor einen Mann, der sich wehrt. Es ging dabei um einen versuchten Fahrraddiebstahl, in dessen Folge nach Darstellung der Polizei auch Beamte angegriffen wurden.

Ein Strafverfahren wurde eingeleitet 

Zum weiteren Verlauf teilte die Polizei am Freitag mit, dass ein Video zeigt, „wie ein hinzukommender Polizeibeamter einen am Boden liegenden Festgenommenen mehrfach tritt“. Weiter heißt es: „Auch wenn die Echtheit des Videos noch nicht bestätigt ist, haben wir ein Strafverfahren wegen des Verdachts einer Körperverletzung im Amt eingeleitet.“ Das Kottbusser Tor gilt als Kriminalitätsschwerpunkt in Berlin.

Lesen sie auch: Die Polizei fährt zu einem ganz normalen Ehestreit, doch schlagartig wird die Lage gefährlich

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Peter Gercke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.