Arztpraxen am Rand ihrer Leistungsfähigkeit

Es ist passiert! Grippe fordert erstes Todesopfer im Schwalm-Eder-Kreis

Die Grippewelle hat mit voller Wucht den Schwalm-Eder-Kreis (Hessen) getroffen. Mindestens ein Erkrankter starb dort bisher.

Schwalm-Eder - Das berichtet Dr. Ulrich Klinge am Mittwoch auf Anfrage der HNA. Der Leiter des Gesundheitsamtes in Homberg kann noch nicht sagen, ob der Höhepunkt der Erkrankungswelle erreicht ist. Er machte auch keine weiteren Angaben zum Opfer. Besonders betroffen ist die Kita Regenbogen in Ziegenhain, erkrankt sind 50 der 120 angemeldeten Kinder - zwei von ihnen nachweislich an Influenza, der sogenannten echten Grippe vom Typ A oder B. ...

Den ganzen Text lesen Sie auf hna.de*.

Video: Grippe 2018 - Schon 102 Tote! Influenza-Virus breitet sich aus

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.