In Solingen

Europaweit aktive Betrügerbande gesprengt

+
In Solingen konnte die Polizei auch den mutmaßlichen Kopf der Gruppe fassen.

Die Polizei hat in Solingen eine europaweit aktive Bande von Anlagebetrügern ausgehoben. Der mutmaßliche Kopf der Gruppe konnte durch die Aussage eines Kronzeugen identifiziert werden.

Wuppertal - Die Polizei hat eine europaweit aktive Bande von Anlagebetrügern ausgehoben. Der mutmaßliche Kopf der Bande - oder zumindest ein führendes Mitglied - soll ein bis dahin unbescholtener Familienvater und Geschäftsmann aus Solingen sein. Er habe sich sehr konspirativ verhalten, sagte ein Sprecher der Wuppertaler Staatsanwaltschaft. „Niemand kannte seinen Namen. Er hieß nur „Der Türke“ oder „die Haupthand“.“

„Wenn sich die Bande in einer Wohnung traf, wurden alle Handys in einer Mikrowelle deponiert“, berichtete Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert der Deutschen Presse-Agentur. Ein Kronzeuge habe sich schließlich das Kennzeichen des Autos merken können, mit dem der mutmaßliche Bandenchef unterwegs war. So habe man den 38-Jährigen identifiziert.

Erst vor Kurzem konnte die Polizei in Rheinland-Pfalz einen Überfall mit Sturmgewehren auf einen Geldtransporter verhindern.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.