Auffahrt zum Alpenpass Timmelsjoch im Hintergrund der Ort Obergurgl im Ötztal in Tirol Österreich
+
Auffahrt zum Alpenpass Timmelsjoch, im Hintergrund der Ort Obergurgl im Ötztal in Tirol. Die Ötztalerstraße ist derzeit nach einem Felssturz gesperrt - Obergurgl abgeschnitten

Bewohner werden über Luftbrücke versorgt

Felssturz in Tirol: Ganzer Ort von der Außenwelt abgeschnitten - erstes Aufatmen folgt

  • Veronika Arnold
    VonVeronika Arnold
    schließen

Die Ötztalstraße in Tirol musste nach einem massiven Felssturz in der Nacht zum Sonntag komplett gesperrt werden. Ein ganzer Ort war von der Außenwelt abgeschnitten.

Update vom 7. Juni, 10.25 Uhr: Aufatmen in Obergurgl: Nachdem das Tiroler Dorf durch einen Felssturz am Sonntag zeitweise komplett von der Außenwelt abgeschnitten war, konnte die Totalsperre der Ötztalstraße inzwischen wieder aufgehoben werden. Seit Sonntagabend ist die Straße laut Polizei zumindest wieder einspurig befahrbar. Zeitweise war der Ort nur zu Fuß erreichbar. Eine Luftbrücke musste die Versorgung sichern.

Felssturz in Tirol: Obergurgl von der Außenwelt abgeschnitten - Versorgung über Luftbrücke

Erstmeldung vom 6. Juni, 13.20 Uhr: Obergurgl - Ein massiver Felssturz hat in Tirol das Dorf Obergurgl komplett von der Außenwelt abgeschnitten. Die Ötztalstraße musste zwischen Zwieselstein und Untergurgl in der Nacht zum Sonntag gesperrt werden. „Obergurgl ist derzeit über keinen Verkehrsweg erreichbar“, teilte die Polizei mit.

Felssturz in Tirol: 100-Tonnen-schwerer Brocken stürzt auf Ötztalstraße

Nach Angaben der Polizei Tirol ereignete sich der Felssturz gegen 22.15 Uhr im Bereich der sogenannten „Leckbach Galerie“. Zwischen Zwieselstein und Untergurgl ging laut Medienberichten ein 30 bis 40 Kubikmeter großer und rund 100 Tonnen schwerer Fels auf der Ötztaler Bundesstraße B186 ab. Personen kamen nach Angaben der Polizei nicht zu Schaden. Allerdings sei der Rand der Straßengalerie beschädigt worden.

Über Nacht wurde deshalb eine Totalsperre der Ötztalerstraße verfügt. Die Unfallstelle sollte am Sonntagmorgen besichtigt und über das weitere Vorgehen entschieden werden.

Obergurgl nach Felssturz von Außenwelt abgeschnitten - Luftbrücke sichert Versorgung

Die Versorgung der Bevölkerung stellt derzeit eine Luftbrücke sicher.

Erst im vergangenen Jahr war der Straßenbereich von einem Felssturz betroffen und musste mehrere Wochen lang gesperrt werden. Die Galerie wurde damals umfassend verstärkt, was sich nun bezahlt machte. „Die vorjährigen Maßnahmen haben absolut gegriffen. Die alte Galerie wäre vermutlich hin“, wird der Bürgermeister von Sölden, Ernst Schöpf (ÖVP), von ORF Tirol zitiert. Wie die Zeitung weiter berichtet, hat eine Firma am Sonntagmittag damit begonnen, die Galerie mit Baumstämmen zu unterstellen. Demnach soll die Straße am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr oder spätestens ab Montagfrüh zumindest einspurig und mit einer Ampelregelung wieder befahrbar sein, so der Plan der Verantwortlichen. (va)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.