Sexualdelikt nicht ausgeschlossen

Festnahme nach dem gewaltsamen Tod einer Berlinerin im Zoo

Einer Berlinerin macht sich vom Zoo aus auf den Heimweg - kommt dort aber nie an. Sie wurde Opfer einer Gewalttat. Jetzt ist in Polen ein Verdächtiger verhaftet worden.

Berlin - Nach dem gewaltsamen Tod einer Berlinerin im Tiergarten ist ein Verdächtiger in Polen festgenommen worden. „Die polnischen Behörden haben bei der Festnahme entscheidend mitgewirkt“, sagte Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Mehr Details wollte die Behörde zunächst nicht nennen. Die Leiche der 60-Jährigen hatten Passanten am vergangenen Freitag in der Nähe des Zoos in einem Gebüsch entdeckt.

Der Fall hatte viel Aufsehen erregt. Die Frau war in der vorigen Woche mit Freundinnen in einem beliebten Lokal im Tiergarten gewesen und von dort allein zu Fuß aufgebrochen. Zu Hause kam sie nicht an. Die Polizei gab eine Vermisstenmeldung heraus. Eine Obduktion ergab, dass die Frau Opfer einer Gewalttat wurde. Ein Sexualdelikt konnte laut der Staatsanwaltschaft ausgeschlossen werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.