Feuerwehr warnt mit Popo-Rakete vor Dummheiten

Popo-Rakete
1 von 4
Noch scheint keiner an ein böses Ende zu denken - der junge Mann hat jedenfalls seinen Spaß.
Popo-Rakete
2 von 4
Die ersten Funken schlagen, die Rakete zündet - direkt im Allerwertesten.
Popo-Rakete
3 von 4
Vor Schmerz schreit der Mann auf - aber nun ist es zu spät.
Popo-Rakete
4 von 4
Die unschönen Folgen: furchtbare Brandverletzungen am Hintern. Dieser Vorfall wird dem Mann wohl noch länger Schmerzen bereiten.

Hamburg - Eine selten dumme Idee hatte dieser junge Mann: Er stellte seinen Hintern als Startrampe für eine Silvester-Rakete bereit. Mit den furchtbaren Bildern des Unglücks warnt nun die Hamburger Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.