Pilot rettete sich per Schleudersitz

Flugzeug der britischen Luftwaffe stürzt ab - ein Mensch stirbt

+
Das Wrack eines abgestürzten Flugzeugs der britischen Kunstflugstaffel Red Arrows liegt auf einem Luftwaffenstützpunkt über der Halbinsel Anglesey im Norden von Wales.

Am Dienstag stürzte ein Flugzeug der britischen Kunstflugstaffel Red Arrows nahe eines Luftwaffenstützpunkts in Wales ab. Ein Techniker kam bei dem Absturz ums Leben.

Holyhead - Beim Absturz eines Flugzeugs der britischen Kunstflugstaffel Red Arrows am Dienstag ist ein Techniker ums Leben gekommen. Das teilte das Verteidigungsministerium am Abend in London mit. Der Pilot überlebte das Unglück. Er konnte sich Medienberichten zufolge per Schleudersitz retten. Er befinde sich in ärztlicher Behandlung, hieß es in der Mitteilung.

Beim Absturz eines Flugzeugs der britischen Kunstflugstaffel Red Arrows am Dienstag ist ein Techniker ums Leben gekommen.

Schaurige Verschwörungstheorie zu Todesflug MH370: Neues Bild aufgetaucht

Der Absturz ereignete sich nahe eines Luftwaffenstützpunkts über der Halbinsel Anglesey im Norden von Wales. Auf Fernsehbildern waren schwarze Rauchschwaden über der Absturzstelle zu erkennen. Über die Ursache für das Unglück war zunächst nichts bekannt. Verteidigungsminister Gavin Williamson sprach den Angehörigen des verunglückten Technikers sein Beileid aus.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Regeln fürs Kommentieren: Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.